CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Beck: Zusammenarbeit in Europa intensivieren

Berlin (ots) - Anlässlich eines Treffens mit französischen Verteidigungspolitikern erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ernst-Reinhard Beck MdB:

Bei einem Arbeitstreffen mit französischen Verteidigungspolitikern der regierenden konservativen UMP unter der Leitung ihres verteidigungspolitischen Sprechers Hervé Mariton wurden am Wochenende intensiv Fragen der Zusammenarbeit unserer beiden Nationen in der Sicherheitspolitik erörtert. Die Gespräche verliefen in einer ausgezeichneten und freundschaftlichen Atmosphäre.

Auch das Thema Wehrpflicht kam zur Sprache. Insbesondere die französischen Erfahrungen mit dem Aussetzen der Wehrpflicht waren wertvoll für uns. Die Vertreter der UMP wiesen auf die negativen Folgen einer Wehrpflichtaussetzung hin. So konnten in Frankreich ein Anstieg der Personalkosten der Streitkräfte und der Verlust der Bindung zwischen Armee und Gesellschaft beobachtet werden. Diese Erfahrungen sollten uns angesichts der deutschen Diskussion aufhorchen lassen.

Die Finanzkrise hat deutliche Auswirkungen auf die europäische Sicherheitspolitik. Wir planen zu diesem Themenkomplex eine gemeinsame Tagung mit unseren französischen Kollegen. Klar ist, dass im Zuge der Haushaltskonsolidierungen die Zusammenarbeit in Europa intensiviert werden muss. Dies betrifft auch die Zusammenarbeit im Bereich der wehrtechnischen Industrie. Frankreich und Deutschland sollten hierbei mutig vorangehen, denn nur gemeinsam kann Europa die kommenden sicherheitspolitischen Herausforderungen erfolgreich meistern. Wir waren uns einig, dass als sichtbares Zeichen sicherheitspolitischer Zusammenarbeit die Deutsch-Französische Brigade eine herausgehobene Bedeutung besitzt.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: