CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck: Entwicklungspolitische Wirkungskontrolle ausbauen

    Berlin (ots) - Zu der am 12.05.2009 vorgestellten Studie "Evaluation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit" erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB:

    Die Entwicklungspolitiker der Union fordern die Einrichtung einer eigenständigen Evaluierungseinheit außerhalb vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und den Umsetzungsorganisationen. Diese muss finanziell und personell gut ausgestattet sein und sich um die Querschnittanalyse der Wirkungen von Entwicklungsmaßnahmen kümmern.

    Das Durcheinander organisationsspezifischer Evaluierungseinheiten hilft bei der Gestaltung einer wirkungsorientierten und effizienten Entwicklungszusammenarbeit nicht weiter. Wir brauchen ein unabhängiges Instrument, das solide, vergleichbare Ergebnisse liefert.

    Die Studie von HWWA (Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut) und CEVAL (Centrum für Evaluation) kommt zu dem Ergebnis, dass die Entwicklungspolitik zwar der mit am besten evaluierte Politikbereich ist, die Vergleichbarkeit der Einzelergebnisse sei aber nicht gewährleistet. Es fehle - vor allem beim BMZ und den Nichtregierungsorganisationen - an der nötigen Prioritätensetzung bei der Ausstattung der Evaluierung.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: