CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Weltkulturfenster wieder offen

    Berlin (ots) - Anlässlich der Wiedereröffnung des Hauses der Kulturen der Welt in der Berliner Kongresshalle am 23. August 2007 erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB:

    Nach einem Jahr Umbaupause eröffnet der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, gemeinsam mit Berlins Regierendem Bürgermeister am 23. August 2007 das Haus der Kulturen der Welt (HKW). Die Neueröffnung des HKWs ist eine wichtige Wegmarke für den Kulturstandort Deutschland und für Berlin. Das Besondere ist die Internationalität dieses Kulturzentrums.

    Das erste Halbjahr 2007 stand im Zeichen der erfolgreichen europäischen Ratspräsidentschaft. Nun wird mit dem HKW ein kulturelles Fenster der Öffentlichkeit zurückgegeben, das den Blick auf fremde, vor allem außereuropäische Kulturen freigibt. Die Kosten für die Sanierung und die Umbauarbeiten in Höhe von 8,8 Mio. Euro sind aus dem Etat des Kulturstaatsministers aufgebracht worden.

    Das Datum der Wiedereröffnung fällt zusammen mit dem 50. Jahrestag der Einweihung seines Gebäudes, der Kongresshalle, eines Geschenks der US-amerikanischen Regierung an Berlin. Aus diesem Anlass das Programm mit einer Ausstellung, einem Filmprogramm, Lesungen und Musik zum Thema transatlantische Beziehungen mit Schwerpunkt New York zu beginnen, ist sehr zu begrüßen.

    Intendant Bernd Scherer und seiner Mannschaft ist viel Erfolg bei dem Versuch zu wünschen, den hohen Anspruch des bisherigen Programms beizubehalten und gleichzeitig mehr Besucher als bisher zu erreichen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: