CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Ein guter Tag für die Bundesrepublik - ein guter Tag für Berlin

    Berlin (ots) - Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB:

    Der Beschluss zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses ist eine kluge und weitsichtige Entscheidung des Kabinetts unter der Leitung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Unser Land wird wieder eine Mitte mit Profil erhalten, wobei Kultur und Wissenschaft die Kernbereiche werden sollen.

    Die Wiedererrichtung des Stadtschlosses, die fraktionsübergreifend im Deutschen Bundestag 2002 und 2003 beschlossen wurden, ist ein wirkliches Leuchtturmprojekt. Dabei gebührt insbesondere auch dem Förderverein Berliner Stadtschloss e. V. besondere Anerkennung, der seit Jahren engagiert für den Wiederaufbau des Schlosses wirbt und Spendengelder für den Bau zur Verfügung stellen will.

    Die Union erwartet, dass die historischen Außenfassaden des Schlosses wieder entstehen und der Bau sich somit in seine Umgebung architektonisch einpasst. Wir möchten, dass die Kuppel über dem Hauptportal realisiert wird. Und wir gehen davon aus, dass sich das Konzept der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bei der Nutzung des Schlosses eindeutig wiederfindet.

    Das Stadtschloss soll ein Weltschaufenster Deutschlands als Standort für Kultur, Wissenschaft und Forschung werden. Dabei muss Erstklassigkeit Trumpf sein und auch die großen Wissenschaftsorgane unseres Landes Berücksichtigung finden.

    Wenn es nun mit dem Schloss zu einem "Universum der Künste und der Weltkulturen" kommen soll, ist auch Berlin zu einem Beitrag aufgefordert, der der höchsten Qualitätsanforderungen entspricht.

    Noch sind manche Fragen offen. Daher halten wir ein Colloquium für notwendig, dass zur Optimierung des Nutzungskonzeptes ebenso beiträgt wie zur Klärung eines Finanzierungskonzeptes, das neben den Baukosten auch die Erstinvestitionskosten und die laufenden Betriebskosten berücksichtigt.

    Klar ist aber, dass die Inhalte der dem Bund zukommenden Flächen durch den Kulturstaatsminister festgelegt werden. Sie werden Leitlinie für die Nutzung sein.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: