kabel eins

Isolatoren aus feinsten Tonerden … in "Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Dienstag, 28.02.06, um 22:45 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Jede Menge Strom fließt durch Überlandleitungen und Umspannwerke. Bändigen lassen sich die zigtausend Volt nur durch enorme Isolatoren aus hochwertiger Keramik. Aus feinsten Tonerden formen die Techniker in der Isolatorenfabrik die zwei Meter großen Röhren. Trotz hochmoderner Maschinen bedeutet das auch heute noch wochenlange Handarbeit. Ob die Isolatoren 400.000 Volt aushalten, testen die Macher im eigenen Stromlabor.

    Pfannkuchen oder Omelette? Sind sie süß, heißen sie Pfannkuchen, sind sie herzhaft, nennt man sie Omelette. Wie auch immer das genaue Rezept und die Füllung der Teigtaschen aussehen - sie sind aus keiner Küche wegzudenken. Für den bequemen Koch gibt es auch hier eine einfache und schnelle Variante: Eine Firma bei Osnabrück backt 35 Millionen Pfannkuchen und 20 Millionen Omelettes im Jahr. Futter für die Tiefkühltruhen der Supermärkte. "Abenteuer Leben" hat nachgeschaut, wie die modernen Pfannkuchenbäcker sie herstellen: Teigtaschen in Massen.

    Damaszenerschmied Hochwertige Messer finden immer mehr Liebhaber. Ein Highlight für alle Messerfreunde ist eine Damaszenerklinge. Die uralte arabische Schmiedekunst beherrschen nur wenige - einer von ihnen ist Charly Munnecke aus Schleswig-Holstein. Wie im Mittelalter schichtet er verschiedene Sorten Stahl zu einem Block. Mit Hitze und Hammerschlägen formt er daraus Klingen. Das Muster der am Ende 144 Lagen macht die Messer auch optisch zu etwas ganz Besonderem. "Abenteuer Leben" zeigt den Schmied bei seiner Arbeit.

    Monsterkrabben Gehobene Restaurants schwören auf den exquisiten Geschmack von Schalentieren, Hummern oder Krabben. Für die Chefköche gibt es eine kulinarische Neuheit: die äußerst schmackhaften Königskrabben aus Norwegen. Sie sind so groß, dass der Gast auf jeden Fall satt wird. Mindestens vier Kilogramm wiegt jedes Tier, ausgewachsen erreichen sie eine Spannweite von 1,5 Metern. Einziger Wermutstropfen ist der Preis: 400 Dollar kostet ein stattliches Exemplar. Die weltweit einzige Zuchtfarm steht in Vardø, im Norden Norwegens. Das Unternehmen läuft so erfolgreich, dass jedes Jahr etliche Tausend der stattlichen Krabben herangezüchtet werden.

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Dagmar Brandau Tel: 089/9507-2185 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: