Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kabel Eins mehr verpassen.

08.09.2004 – 09:01

Kabel Eins

Blau im Bau – Ein Tag in der Ausnüchterungszelle auf St. Pauli: „K1 Magazin" mit Britta Sander am 9. September 2004 um 21:15 Uhr bei Kabel 1

    München (ots)

Eine Matratze, eine Toilette, ein Waschbecken, ein vergittertes Fenster: Die zentrale Ausnüchterungszelle in Hamburg St. Pauli ist die Endstation für Gestrandete der Großstadt. Fast rund um die Uhr sammeln Polizei und Krankenwagen hilflose Betrunkene ein. Manche schlummern friedlich, andere sind aggressiv und randalieren. Die Zecher werden in Europas modernster Ausnüchterungseinheit per Video überwacht und ärztlich betreut. Zu den Gestrandeten zählen Kneipengänger, Obdachlose, aber auch Politiker und Schauspieler, sogar ein ehemaliger Polizeipräsident war schon dabei. Die Einrichtung nimmt im Jahr rund 1.200 alkoholisierte Personen auf, die während der Ausnüchterung durch Rettungsassistenten medizinisch betreut werden. Jeden Abend von 19 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen können Hamburgs Zecher nun auf Matratzen ihren Rausch ausschlafen. „K1 Magazin" über die modernste Ausnüchterungszelle Deutschlands.

    Die Wattolympiade – Wettkampf im Schlamm

    2004 ist nicht nur das Jahr der Olympischen Spiele, sondern auch das der „Watt- Olympiade". Bei dieser nicht ganz ernst gemeinten Veranstaltung treten 35 Teams und viele „Einzel-Wattleten" in skurrilen Wettkämpfen wie „Teebeutel- Zielwerfen" und „Gummistiefel-Weitwurf"  gegeneinander an. Ihr Spielfeld ist ein kleines Stück Watt vor Brunsbüttel an der Elbmündung. Sport, Spiel, Spaß und jede Menge Schlamm stehen bei diesem Event an erster Stelle. Der Erlös kommt der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein zu Gute.

    Brücke in der Schwebe - Die Längste  Hängebrücke der Welt

    Ein Jahrhundertprojekt aus Stein und Stahl: Über 2.883 Meter streckt die Brücke ihre Flügel über den Golf von Korinth und verbindet das griechische Festland mit dem Peloponnes. Das Meisterwerk der Ingenieurskunst liegt mitten in einem Erdbebengebiet. 11.000 Fahrzeuge sollen hier täglich übers Wasser rollen. Der Franzose Marc Augier hat die Brücke in den letzten Jahren Stück für Stück wachsen lassen. Meterlange Stoßdämpfer sorgen dafür, dass auch quer zur Fahrbahnrichtung Wind und Wetter dem Bau nichts anhaben können.

    Ein Mann und seine Laster –Allrad-Leidenschaft im Großformat

    Philipp Fakin aus dem Hanfbachtal hat deutschlandweit den größten Gebrauchtwagenbestand an Expeditionsfahrzeugen. Ob Saurer, Magirus oder Pinzgauer – der leidenschaftliche Sammler hat sie alle. Soweit das Auge reicht, reihen sich auf 50.000 Quadratmetern dicht an dicht über 100 geländegängige Fahrzeuge. Seit über zwei Jahrzehnten sammelt der Allrad-Freak ausgediente Militär- und Expeditionsfahrzeuge. Seinen Oldtimer-Fuhrpark hat er in ganz Europa zusammengekauft. Er päppelt und putzt die alten Karossen liebevoll auf, bevor er sie Aussteigern und Abenteurern feilbietet.  

ots Originaltext: Kabel 1
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/ PR
Simone Wanning                      Kabel1.com
Tel: 089/9507-2244                Kabel1.de

Original-Content von: Kabel Eins, übermittelt durch news aktuell