Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kabel Eins

21.06.2004 – 09:01

Kabel Eins

Starkomiker unter sich!
Bill Murray, John Candy und Harold Ramis in: "Ich glaub', mich knutscht ein Elch" bei Kabel 1

    Unterföhring (ots)

Die US-Armee war von Ivan Reitmans ("Ghostbusters", 1985) Militärklamotte "Ich glaub', mich knutscht ein Elch" (1981) so begeistert, dass sie das Filmteam in einem ihrer größten Ausbildungslager, Fort Knox, drehen ließ und 500 Soldaten als Statisten abkommandierte. Der Regisseur und Produzent Ivan Reitman schuf viele der erfolgreichsten und beliebtesten Filmkomödien Amerikas.          Für seine Projekte engagiert Reitman stets Hollywoods Schauspiel-Elite, so z.B. Bill Murray, Dan Akroyd und Harold Ramis für "Meatballs - Babyspeck und Fleischklößchen" (1979) oder Arnold Schwarzenegger und Danny De Vito für "Twins - Zwillinge" (1989) und "Junior" (1994). Für seine großen Erfolge ist der 57-Jährige am 5. Mai 1997 mit dem "Star on the Walk of Fame" geehrt worden.          In den Hauptrollen der Komödie "Ich glaub', mich knutscht ein Elch" brillieren Bill Murray (Träger des "American Comedy Award", 1999, "Und täglich grüßt das Murmeltier", 1993) und Harold Ramis ("Besser geht's nicht", 1998), die drei Jahre später mit "Ghostbusters" (wiederum unter der Regie von Ivan Reitman) alle Kassenrekorde brachen.          Schluss mit lustig! Comedy-As Bill Murray wechselte bereits 2000 ins ernste Fach: In einer "Hamlet"-Verfilmung von Michael Almereyda spielte er den alten Polonius, den Vater Ophelias. 2002 sah man ihn als Raleigh St. Clair in "Die Royal Tenenbaums" an der Seite von Gene Hackman, Gwyneth Paltrow, Ben Stiller und Alec Baldwin und zuletzt konnte man ihn auf deutschen Kinoleinwänden in Sophia Coppolas Drama "Lost in Translation" bewundern.          Inhalt:          John Winger (Bill Murray) verliert seinen Job als Taxifahrer, sein Appartement und seine Freundin - alles an einem Tag! So beschließt er, sich freiwillig bei der US-Army zu melden. Russell (Harold Ramis), seinen ebenfalls vom Schicksal gebeutelten Freund, nimmt er gleich mit. Schon bald bringen die beiden mit allerlei Blödsinn und Disziplinlosigkeit ihre Einheit gehörig durcheinander ...          "Ich glaub', mich knutscht ein Elch", Dienstag, 22. Juni 2004, 20:15 Uhr bei Kabel 1.

ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Kommunikation/PR
Dagmar Brandau
Tel.: 089/ 9507-2185
www.Kabel1.com
www.Kabel1.de

Original-Content von: Kabel Eins, übermittelt durch news aktuell