Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kabel Eins mehr verpassen.

05.12.2002 – 09:48

Kabel Eins

Sind Sie bereit für das "Abenteuer Ferne"?
Moderatorin Silvia Incardona bringt Sie nach Queensland, Australien - am Samstag, 7. Dezember 2002, um 18:50 Uhr bei Kabel 1

    München (ots)

    Dreharbeiten am Great Barrier Reef

    Das Great Barrier Reef ist das größte Riff der Welt. Von Korallen erschaffen ist es Heimat von rund 14.000 verschiedenen Lebensformen wie Fischen, Schnecken, Muscheln oder Schwämmen - und für Unterwasserkameramann Steve Gardner (38) eine unerschöpfliche Vielfalt an Bildern. Der gelernte Ingenieur konstruiert die Unterwassergehäuse seiner Kameras selbst und wählt sie je nach Tauchtiefe, Handhabung und Gewicht für seinen aktuellen Auftrag aus. "Abenteuer Ferne" Autorin-Andrea Pohlei begleitet den Briten während seiner Dreharbeiten am Davies Reef.     

    Die Koalas von St. Bees Island

    Der Koala, eines der Wahrzeichen Australiens, ist vom Aussterben bedroht. Koala-Forscher Dr. Frank Carrick versucht, den aktuellen Bestand zu schützen. Regelmäßig beobachtet und untersucht er die Beuteltiere auf St. Bees Island, einer unbewohnten, 1.000 Hektar großen, tropischen Insel vor der Küste von Queensland. Hier finden rund 80 Koalas ideale Lebensbedingungen. Aus diesem Grund wurde 1994 ein Projekt zur Erforschung ihrer Ernährungs-, Schlaf- und Fortpflanzungsgewohnheiten ins Leben gerufen.     

    Forschung in den Wipfeln des Regenwaldes

    Im Norden von Queensland liegt einer der ältesten Regenwälder der Erde: der Daintree Forest. 1988 wurde er zum Nationalpark erklärt und gilt inzwischen auch als Weltkulturerbe. Die tropischen Baumkronen sind noch weitgehend unerforscht. Daher versucht die Biologin Romina Rader mit Hilfe eines 50 m hohen Krans mehr über das Leben in den Baum-Wipfeln des Daintree-Waldes zu erfahren.     

    Ein Arbeitsplatz mitten im Ozean

    70 km vor der Küste von Queensland ankert die Tauchbasis Reefworld, eine 50 Meter lange, 14 Meter breite und 450 Tonnen schwere schwimmende Plattform mit einem Tiefgang von über fünf Metern. Täglich bringt eine Fähre bis zu 350 Gäste vom Festland aus zur Plattform. Damit die Besucher die Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs erkunden oder einfach nur relaxen können, ist eine zwanzigköpfige Crew ständig im Einsatz.     

    Abstecher zu den Ureinwohnern Australiens am Ayers Rock

    "Abenteuer Ferne" begleitet die drei Aborigines Wongin, Happy und Barbara vom Stamm der Anangu, die seit vielen Generationen am Fuß des Ayers Rock leben. Wer die Kultur der Aborigines respektiert, so erläutert Wongin, sollte auf eine Besteigung des Felsen verzichten, weil auch leblose Dinge in ihrer Mythologie eine Persönlichkeit und z. B. Felsen die Geister ihrer Vorfahren verkörpern.     

ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Julia Abach
Tel: 089/ 9507-2244

Kabel1.de

Original-Content von: Kabel Eins, übermittelt durch news aktuell