Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

08.02.2007 – 11:11

ZDF

Ein Opfer sucht nach dem Täter: "Schuld und Rache"
ZDF-Fernsehfilm der Woche mit prominenter Besetzung

Mainz (ots)

Nach einem nächtlichen Unfall ist nichts mehr wie zuvor: nicht für das Opfer, nicht für den Täter. Um "Schuld und Rache" geht es in dem gleichnamigen, emotional fesselnden Fernsehfilm der Woche, den das ZDF am Montag, 12. Februar 2007, 20.15 Uhr, ausstrahlt. Regisseur Martin Enlen inszenierte den spannenden Psychothriller nach einem Drehbuch von Detlef Michel.

Das Ehepaar Max (Justus von Dohnányi) und Corinna (Katharina Böhm) fährt nachts – von einem Abendessen mit reichlich Wein – nach Hause. Es kommt zu einem Autounfall, bei dem sie einen Menschen anfahren. Der betrunkene Max will erste Hilfe leisten, doch Corinna bugsiert ihren Mann panisch wieder ins Auto – sie begehen Fahrerflucht. Max will sich stellen, doch Corinna kann ihren Mann mit Hilfe von dessen Geschäftspartner Nils (Tim Bergmann) von einer Selbstanzeige abhalten.

Max versucht in seinem Beruf als Tischler sein inneres Gleichgewicht wieder zu finden und seine Schuldgefühle in den Griff zu bekommen. Da taucht die junge Steuerberaterin Tina (Lisa Martinek) in der Tischlerwerkstatt von Max und Nils auf – aus geschäftlichen Gründen, so scheint es. Dass Tina durch einen Unfall beim Bergsteigen im Rollstuhl sitzt, rührt etwas in Max an. Man kommt sich näher, die Gespräche werden vertrauter. Max gesteht Tina die Unfallgeschichte und erzählt von seiner Angst, einen Mann totgefahren zu haben. Da offenbart Tina, dass sie selbst das Unfallopfer ist.

Wenige Tage später findet Max einen anonymen Brief: Jemand fordert 20.000 Euro, sonst erfährt die Polizei von der Fahrerflucht. Max will sich der Polizei stellen, was zu Konflikten mit Corinna und Kompagnon Nils führt. Immer mehr wird deutlich, dass der Verkehrsunfall zur Metapher des eigenen Lebens wird – des Beziehungsunfalls zwischen Max und Corinna.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/schuldundrache


Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell