Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

23.01.2007 – 15:19

ZDF

Dr. Lessing und Matula ermitteln im Frankfurter Zoo / ZDF-Krimireihe "Ein Fall für zwei" mit neuen Folgen

Mainz (ots)

In drei neuen Fällen sind Rechtsanwalt Dr. Lessing (Paul Frielinghaus) und Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner) wieder im ZDF zu sehen. In der ersten neuen Folge der in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet spielenden Krimireihe "Ein Fall für zwei" geht es am Freitag, 26. Januar 2007, 20.15 Uhr, um einen "Mord im Zoo".

Nach einem Vortrag wird Professor Bonnert auf dem Gelände des Frankfurter Zoos in der Tierklinik ermordet. Auf Bitten des Zoodirektors übernimmt Rechtsanwalt Dr. Lessing die Verteidigung des beliebten Tierpflegers Jurek Andrasch, der unter dringendem Tatverdacht festgenommen wurde. Da aus der Klinik Medikamente entwendet wurden, die sich in der Drogenszene großer Beliebtheit erfreuen, glaubt die Kripo, es handle sich um Raubmord: Andrasch, der vor Jahren wegen seiner Drogensucht mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, soll die Medikamente gestohlen und Bonnert, als der ihn dabei überraschte, aus Panik getötet haben. Der Tatverdacht gegen Andrasch verhärtet sich zudem, als ein heftiger Streit der beiden wenige Tage vor dem Mord publik wird. Dr. Lessing glaubt jedoch den Unschuldsbeteuerungen seines Mandanten und vertraut auf Matulas Undercover-Ermittlungen als Tierpfleger im Zoo, die ganz schnell weitere Verdächtige zutage fördern.

Das Buch zu "Mord im Zoo" schrieb Gerhard Ammelburger, Regie führte Uli Möller. In weiteren Rollen sind unter anderen Florian Sonnefeld, Birgit Würz, Aleksandar Jovanovic, Anna Bertheau, Dieter Brandecker und Karlheinz Lemken zu sehen. Die ZDF-Krimireihe "Ein Fall für zwei" wird produziert von Odeon TV, Wiesbaden. Die Redaktion hat Annette Reisse.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131- 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/einfallfuerzwei

Mainz, 23. Januar 2007 ZDF Pressestelle Telefon: 06131-702120/-21


Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF
Weitere Meldungen: ZDF