ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 9. August 2006
Lockruf der NPD

Mainz (ots) - Mittwoch, 9. August 2006, 23.45 Uhr

Lockruf der NPD Wie die Rechtsextremen die Jugend ködern Film von Rainer Fromm und Martin Cordes

Die NPD veranstaltet Musikkonzerte, egal ob harter Rock oder kitschige Volksmusik. Sie lädt ein zu Zeltlagern und Fußballturnieren, sie hilft bei Hausaufgaben und beim Ausfüllen von Hartz IV-Anträgen. NPD-Funktionäre engagieren sich im Kindergarten, bei der Feuerwehr und in den Schulpflegschaften. Eine Strategie, welche die NPD als so genannte "nationale Graswurzelrevolution" bezeichnet. Und diese Strategie ist teilweise erfolgreich, vor allem in Ostdeutschland. Denn auch nach 15 Jahren deutscher Einheit ist das Wohlstandsversprechen der demokratischen Parteien für Teile der Bevölkerung nicht eingelöst. So fällt der systemfeindliche Politikansatz der NPD-Aktivisten auf fruchtbaren Boden, gerade wenn er sanft verpackt wird in scheinbar bürgernahem Engagement.

Der Film will zeigen, wie es der NPD auf diese Weise gelingt, in manchen Regionen mit ihrem völkischen, demokratiefeindlichen Weltbild Akzeptanz zu finden. Die Dokumentation zeigt die Arbeit der NPD bei der Hausaufgabenhilfe im sächsischen Meerane, beobachtet ein Kinderfest in Stralsund und ein Pfingstlager der NPD- Jugendorganisation "JN" in Sachsen, wo neben Lagerfeuerromantik knallharte Naziideologie vermittelt wird. Der Film dokumentiert die Zusammenarbeit von NPD und freien Kameradschaften bei der Organisation von Rechtsrock-Konzerten, die gerade in der jugendlichen, überwiegend männlichen Unterstützerszene gut ankommen.

Wahlerfolge wie in Sachsen 2004 sind für die NPD wichtig, weil sie sich mit dem Einzug in Parlamente Bühnen erobert, die sie öffentlichkeitswirksam durch provokante Auftritte nutzen kann. Zudem kommt sie in den Genuss staatlicher Finanzierung, die es ihr ermöglicht, mit hauptamtlichem Personal und professioneller Büroausstattung die Parteiarbeit zu verstärken. Dies nutzt die Partei, um mit ihrer sogenannten "Dresdner Schule" – einem losen Gesprächszirkel in den Räumen der NPD-Fraktion – auch für ein intellektuelles Publikum attraktiv zu werden.

Eingerahmt wird der Film durch den Blick nach Mecklenburg- Vorpommern, wo die NPD hofft, bei den Landtagswahlen am 17. September 2006 den Sprung über die 5-Prozent-Hürde zu schaffen. Am Beispiel der Kleinstadt Lübtheen zeigt der Film, wie eine Initiative unter Mitwirkung der Bürgermeisterin die offene Auseinandersetzung mit den örtlichen NPD-Funktionären vorantreibt.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: