ZDF

Zum 50. Todestag von Bertolt Brecht: Weitere Extra-Ausgabe des "Literarischen Quartetts" im ZDF
Peter Rühmkorf zu Gast bei Marcel Reich-Ranicki & Co

Mainz (ots) - Nach der großen Resonanz auf die Sonderausgaben des "Literarischen Quartetts" zu Ehren von Friedrich Schiller und Thomas Mann im vergangenen Jahr sowie zu Ehren von Heinrich Heine Anfang dieses Jahres lädt das ZDF noch einmal zu einer Extra-Ausgabe der literarischen Kultsendung ein. Marcel Reich-Ranicki widmet sich am Freitag, 11. August 2006, 23.05 Uhr im ZDF, zusammen mit seinen Mitstreitern Iris Radisch und Hellmuth Karasek einem Autoren, den er Zeit seines Lebens verehrt hat: Bertolt Brecht. Das Quartett wird vom Gast Peter Rühmkorf komplettiert, der mit seiner Lyrik seit Ende der 50er Jahre das literarische Leben Deutschlands mitprägte.

"Das Literarische Quartett" diskutiert aus Anlass des 50. Todestages Brechts am 14. August 2006 über das Leben, die Werke und die Wirkung des großen Dichters und Dramatikers . Bertolt Brecht wurde als kritischer, politisch engagierter Autor ebenso bewundert wie gefürchtet. Als Schulbuch-Klassiker ist er heute nicht mehr aus den Lehrplänen wegzudenken, während er in den 1950er Jahren in Westdeutschland politisch geächtet war. Brecht, der als Jungstar mit seinem "Baal" erste Aufmerksamkeit erregte, später mit der "Dreigroschenoper" und "Mutter Courage" Theatergeschichte schrieb, wird zunehmend auch als genialer Lyriker verehrt.

Reich-Ranicki & Co. werden über ihre Lieblingsdramen und Lieblingsgedichte sprechen, aber auch über das wildbewegte Leben Brechts debattieren, der vor den Nationalsozialisten ins Exil flüchten musste und nach 1945 in die DDR übersiedelte, sein eigenes Theater gründete und 1956 in Ost-Berlin starb.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: