Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

09.02.2006 – 11:09

ZDF

Schockierend genial: Der neue "Messias"-Zweiteiler
Deutsche Fernsehpremiere im ZDF-Montagskino

Mainz (ots)

Als "brutal genialen Krimi", als Mischung aus dem Kino-Hit "Sieben" und der Kult-Serie "Für alle Fälle Fitz" bezeichnete die Kritik die ersten beiden "Messias"-Zweiteiler, die im ZDF ihre deutsche TV- Premiere feierten. Im "ZDF-Montagskino steht nun der dritte Zweiteiler der renommierten BBC-Reihe als deutsche Erstaufführung auf dem Programm. Chief Inspector Metcalfe geht in den Filmen "Messias – Im Zeichen der Angst" (am Montag, 13. Februar 2006, 22.15 Uhr) und "Messias – Der Tod tilgt alle Schuld" (am Montag, 20. Februar 2006, 22.15 Uhr) gemeinsam mit seinem Team erneut auf die Suche nach einem Serienkiller – intelligenter Nervenkitzel ist programmiert.

Diesmal müssen sich die Polizisten mit einer geheimnisvollen Mordserie in einem Londoner Krankenhaus auseinandersetzen. Dabei gilt es nicht nur, ein scheinbar unlösbares Krimi-Rätsel zu knacken; die Ermittler werden auch schmerzhaft mit dunklen Punkten in der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Denn wer die vorherigen "Messias"-Filme kennt, der weiß: Leichen im Keller stinken auch Jahre später noch zum Himmel, Verdrängung rächt sich grundsätzlich in jedem Fall, und das auf eine Weise, die jeden kalt erwischt.

Auch im dritten Zweiteiler der hochkarätigen BBC-Reihe steht das bewährte Darsteller-Ensemble im Mittelpunkt, das schon in den ersten beiden Filmen die Sympathien auf seiner Seite hatte, angeführt von dem schottischen Charakterdarsteller Ken Stott in der Rolle des hartnäckigen Profilers Red Metcalfe. Sein stoisches Knittergesicht gehört ebenso wie die makabre Grundstimmung und die moralische Tiefgründigkeit zu den Markenzeichen der "Messias"-Reihe, deren vierter Teil bereits fertiggestellt ist.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/messias

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung