ZDF

Ein Weihnachtsfilm der anderen Art: "Sperling und die Katze in der Falle" / 16. Folge des ZDF-Samstagskrimis mit Dieter Pfaff

    Mainz (ots) - Es ist Weihnachten, das "Fest der Liebe", die "schönste Zeit des Jahres" – und Hauptkommissar Sperling hat 48 Stunden Zeit, um das Leben eines verschwundenen Zwölfjährigen zu retten. Ein Krimi der Extra-Klasse und ein Weihnachtsfilm der etwas anderen Art ist "Sperling und die Katze in der Falle", den das ZDF am Samstag, 26. November 2005, 20.15 Uhr zeigt. Es ist bereits der 16. Film der erfolgreichen ZDF-Samstagkrimi-Reihe mit Dieter Pfaff in der Titelrolle.

Der zwölfjährige Yannick Winteracker (Yoshij Grimm) ist an Heiligabend spurlos verschwunden. Wurde der Junge entführt, missbraucht, ermordet? Es gibt keinerlei Hinweise. Für Hauptkommissar Sperling beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Georg "Fitz" Giessen (Sebastian Koch) hat Yannick zuletzt lebend gesehen. Grund genug für Sperling, ihn noch einmal einer genauen Befragung zu unterziehen. Doch der souveräne und galante Fitz verwickelt sich immer mehr in Widersprüche, und plötzlich wird aus einer normalen Befragung ein Psycho-Duell auf Leben und Tod.

Günter Schütter schrieb das beunruhigend-fesselnde Drehbuch zu diesem Film, in dem es auch um Einsamkeit, Lebenslügen und die zerstörerische Kraft der Liebe geht. Regie führte Friedemann Fromm. Neben dem Team um Hauptdarsteller Dieter Pfaff, dargestellt von Philipp Moog, Carin C. Tietze und Anna Böttcher, sind in weiteren Rollen Sebastian Koch, Nina Kunzendorf und Ralph Schermuly zu sehen. Produziert wurde diese "Sperling"-Folge wieder von der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Hamburg. Die Redaktion im ZDF haben Klaus Bassiner und Axel Laustroer.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131- 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sperling

RĂĽckfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: