ZDF

ZDFtheaterkanal im November 2005 mit klassischen Stücken über eine Welt im Umbruch

Mainz (ots) - Der ZDFtheaterkanal zeigt in seinem November-Programm klassische Theaterstücke, die zum Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Einfluss der industriellen Revolution entstanden und bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Henrik Ibsens "Baumeister Solness" ist in einer Fernsehinszenierung von Hans Schweikart aus dem Jahr 1966, mit Peter Lühr in der Titelrolle, zu sehen. Anton Tschechows "Onkel Wanja" wurde im Jahr 1979 am Thalia Theater in Hamburg in der Regie von Dieter Giesung aufgeführt, mit Richard Münch, Peter Striebeck und Boy Gobert. Der Spielfilm "Fuhrmann Henschel", der im Jahr 1956 nach dem Schauspiel von Gerhart Hauptmann gedreht wurde, zeigt Walter Richter und Nadja Tiller in den Hauptrollen. In Arthur Schnitzlers "Der einsame Weg", einer Inszenierung von Thomas Langhoff bei den Salzburger Festspielen 1987, spielen unter anderen Helmut Lohner, Elisabeth Orth, Anne und Heinz Bennent und Cornelia Froboess. George Feydeaus "Das Ordensband" und der Schwank "Die spanische Fliege" sind Komödien- Evergreens, die ebenfalls Ende des 19. Jahrhunderts geschrieben wurden.

Verstärkt wird der Programmschwerpunkt mit biografischen Filmen über Kaiser Wilhelm II., Karl May und Ludwig Thoma. In dem sechsteiligen Fernsehfilm "Karl May" erhält der Zuschauer Einblick in das Leben des populären deutschsprachigen Autors. In der Rolle des komplexen Charakters Karl May ist Henry Hübchen zu sehen, gedreht wurde der Film 1992 im Erzgebirge sowie in Dresden und Umgebung.

Erstmals im Fernsehen und im ZDFtheaterkanal: "1 Euro TV", die erste Impro-Sitcom und zugleich die wohl innovativste Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der Republik. Sieben Langzeitarbeitslose sind von der Arbeits-Agentur dazu verdonnert, einen Fernsehsender zu betreiben – auf 1 Euro-Job-Basis! Eine spritzige Soap in drei Folgen über eine Fernsehredaktion und Improvisationstheater auf höchstem Niveau in einem TV-Format!

In der Reihe "Theaterlandschaften" klärt Esther Schweins auf, was das "Badische Staatstheater" in Karlsruhe mit dem Bundesverfassungsgericht zu tun hat. Aus der Reihe "Jahrhundert des Theaters" zeigt der ZDFtheaterkanal im November noch einmal die Folge "Planspiel und Endspiel", die das Theater nach 1945, mit Brecht und Beckett, thematisiert.

Der digitale ZDFtheaterkanal sendet täglich von 9.00 bis 24.00 Uhr. Die einzelnen Programme werden innerhalb eines Monats an unterschiedlichen Wochentagen und auf unterschiedlichen Sendeplätzen wiederholt. Weitere Informationen unter www.zdftheaterkanal.de/fernsehen

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: