ZDF

Mehr als 4,5 Millionen Boxfans sahen Ulrichs WM-Niederlage
28,5 Prozent Marktanteil für "Boxen live im Zweiten"

    Mainz (ots) - Thomas Ulrich hat die große Chance auf den WM-Titel im Halbschwergewicht nicht genutzt. Vor 4,57 Millionen ZDF-Zuschauern unterlag er am Samstag, 15. Oktober 2005, in der neuen Düsseldorfer Mehrzweckhalle dem polnischen Titelträger Tomasz Adamek durch K.o. in der sechsten Runde. Die ZDF-Live-Übertragung des WBC-Weltmeisterschaftskampfes erreichte einen Marktanteil von 28,5 Prozent.

    Schon "das aktuelle sportstudio" ab 22.00 Uhr hatte unter anderem vom Düsseldorfer Boxabend berichtet und den Kampf des Super-Mittelgewichtlers Jürgen Brähmer in einer Zusammenfassung gezeigt. 2,84 Millionen Zuschauer verfolgten die Sendung mit Moderator Rudi Cerne, bei einem Marktanteil von 11,6 Prozent.

    Boxen stand auch nach Mitternacht und im Anschluss an den Hauptkampf bei den ZDF-Zuschauern noch hoch im Kurs. Den Schwergewichtskampf zwischen den Ex-Champs Juan Carlos Gomez und Oliver McCall sahen zu später Stunde knapp zwei Millionen Zuschauer (Marktanteil 17,8 Prozent).

    Auf den nächsten großen ZDF-Boxabend mit einem WM-Kampf live müssen die Sportfreunde nicht lange warten. Bereits am Samstag, 22. Oktober 2005, meldet sich "Boxen live im Zweiten" ab 23.05 Uhr aus Halle/Saale mit der WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Titelträger Zsolt Erdei und seinem französischen Herausforderer Mehdi Sahnoune.

    Fotos sind ab 15.00 Uhr erhältlich über     http://bilderdienst.zdf.de/presse/boxenlive


Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: