ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Einer von uns"
ZDF-Autor Joachim Jauer über das politische Wirken Papst Johannes Paul II.

Mainz (ots) - ZDF-Pressemitteilung "Einer von uns" ZDF-Autor Joachim Jauer über das politische Wirken Papst Johannes Paul II.

Am Mittwoch, 24. März 2004, wird Papst Johannes Paul II. in Rom für seinen Beitrag zum europäischen Integrationsprozess und für sein Bemühen, von Europa aus Einfluss auf die Gestaltung der Weltordnung zu nehmen, mit einem außerordentlichen Internationalen Karlspreis ausgezeichnet. Aus diesem Anlass sendet das ZDF, ebenfalls am Mittwoch, 24. März 2004, 0.45 Uhr, die Dokumentation "'Einer von uns' - Konterrevolution mit Kruzifix" von Joachim Jauer.

Die Wahl eines Polen zum Papst war vor über 25 Jahren in der katholischen Kirche revolutionär. Doch niemand konnte ahnen, dass dieser Pole Weltgeschichte schreiben sollte. Karol Wojtyla hatte Erfahrung mit dem Kampf um die Freiheit. Für die bedrängten Kirchen in den damals sozialistischen Staaten war er der Hoffnungsträger aus dem Osten: "Einer von uns".

Als "Papst der Menschenrechte" reiste Wojtyla schon ein halbes Jahr nach seiner Wahl in seine Heimat. Er unterstützte die erste freie Gewerkschaft in einem kommunistischen Land, die polnische "Solidarnosc", die den Alleinvertretungsanspruch der Kommunistischen Partei in Polen mit Hilfe der Kirche und der überwiegend katholischen Bevölkerung außer Kraft setzte: eine Konterrevolution mit Kruzifix. "Ohne diesen Papst wären all die Veränderungen nicht möglich gewesen, die Wende in Polen, der Umbruch in ganz Osteuropa und der Fall der Mauer", urteilt der legendäre Streikführer der Solidarnosc und erste Präsident des freien Polen, Lech Walesa, über die Rolle Karol Wojtylas bei diesem Prozess.

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: