PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

04.03.2004 – 09:36

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Mörderspiele" in einem Hamburger Luxushotel
Bella Block ermittelt "Hinter den Spiegeln" am Samstag, 6. März, 20.15 Uhr im ZDF

Mainz (ots)

ZDF-Pressemitteilung "Mörderspiele" in einem
Hamburger Luxushotel Bella Block ermittelt "Hinter den Spiegeln" am
Samstag, 6. März, 20.15 Uhr im ZDF
"Hinter den Spiegeln" eines Hamburger Luxushotels ermittelt
Kommissarin Bella Block im gleichnamigen Samstagskrimi, den das ZDF
am Samstag, 6. März, 20.15 Uhr ausstrahlt. Bei einer privaten
Verabredung in dem Hotel stolpert Bella Block über eine Leiche, die
zur Empörung der Kriminalistin Teil eines "Mörderspiels" ist, das an
dem Abend in dem Hotel auf dem Programm steht. Als aber kurz darauf
der Hoteldirektor mit einem Messer im Rücken aufgefunden wird, nimmt
Bella Block ihre Ermittlungen auf. Sie stößt auf ein spannungsreiches
Beziehungsgeflecht des Hotelpersonals, auf eine Reihe von Motiven und
Verdächtigen, auf ein brisantes Gemisch aus Intrigen, Geltungssucht,
Geldgier, Eifersucht und Jähzorn.
Regisseur Thorsten Näter hat dieses "very british" anmutende
Krimi- Kammerspiel inszeniert und damit nach "Kurschatten" seinen
zweiten "Bella-Block"-Film gedreht, für den er auch das Drehbuch
geschrieben hat. Einmal mehr glänzt das Schauspieler-Ensemble mit
Hannelore Hoger in der Titelrolle, die eine starke Szene mit ihrer
Tochter Nina Hoger hat, mit Rudolf Kowalski als Bellas Lebensgefährte
Simon Abendroth sowie mit Anne Kanis, Cordula Trantow, Anke Sevenich,
Bernhard Schir, Dieter Okras, Buddy Elias und der englischen
Darstellerin Helen Ryan.
Der Film ist eine Produktion der Objectiv Film GmbH, Katharina M.
Trebitsch, Hamburg, Produzent ist Michael Albers. Die Redaktion im
ZDF hat Pit Rampelt.
Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 -
706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/bellablock
ots-Originaltext: ZDF
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell