PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

28.01.2004 – 15:47

ZDF

Programmhinweis
Donnerstag, 29. Januar 2003, 22.15 Uhr
Berlin Mitte

Mainz (ots)

Donnerstag, 29. Januar 2003, 22.15 Uhr

Berlin Mitte mit Maybritt Illner

Thema: "Agenda, Aufschwung, Arbeitsplätze - Was führt uns aus dem Tal der Tränen?"

Gäste: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD), der sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU), FDP-Chef Guido Westerwelle, Ursula Engelen-Kefer, stellv. Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes sowie der designierte Wirtschaftsweise Prof. Peter Bofinger

"Weniger als vier Millionen Arbeitslose im Spätsommer dieses Jahres" - Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement verbreitet Hoffnung für den deutschen Arbeitsmarkt. Im Schlepptau der Weltkonjunktur, so seine Meinung, hat der Aufschwung auch in der Bundesrepublik eine gute Basis. Ausgerechnet jetzt droht Stillstand auf des Ministers größter Reform-Baustelle: Die Bundesagentur für Arbeit sucht nach der Entlassung von Florian Gerster einen neuen Chef für Deutschlands Arbeitsvermittler.

Doch ist die Bundesagentur noch zeitgemäß - oder bringt der Aufschwung von ganz allein die Jobs? Ist der Kampf um Vollbeschäftigung überhaupt zu gewinnen? Und wird die boomende Weltkonjunktur auch den deutschen Arbeitsmarkt beflügeln? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Mainz Donnerstag, 29. Januar 2003, 22.15 Uhr

Berlin Mitte mit Maybritt Illner

Thema: "Agenda, Aufschwung, Arbeitsplätze - Was führt uns aus dem Tal der Tränen?"

Gäste: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD), der sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU), FDP-Chef Guido Westerwelle, Ursula Engelen-Kefer, stellv. Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes sowie der designierte Wirtschaftsweise Prof. Peter Bofinger

"Weniger als vier Millionen Arbeitslose im Spätsommer dieses Jahres" - Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement verbreitet Hoffnung für den deutschen Arbeitsmarkt. Im Schlepptau der Weltkonjunktur, so seine Meinung, hat der Aufschwung auch in der Bundesrepublik eine gute Basis. Ausgerechnet jetzt droht Stillstand auf des Ministers größter Reform-Baustelle: Die Bundesagentur für Arbeit sucht nach der Entlassung von Florian Gerster einen neuen Chef für Deutschlands Arbeitsvermittler.

Doch ist die Bundesagentur noch zeitgemäß - oder bringt der Aufschwung von ganz allein die Jobs? Ist der Kampf um Vollbeschäftigung überhaupt zu gewinnen? Und wird die boomende Weltkonjunktur auch den deutschen Arbeitsmarkt beflügeln? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ZDF
Weitere Storys: ZDF