Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

13.01.2020 – 15:22

ZDF

ZDF-Programmhinweis

Mainz (ots)

Dienstag, 14. Januar 2020, 5.30 Uhr

ZDF-Morgenmagazin
Moderation: Charlotte Potts (5.30 bis 7.00 Uhr),
Dunja Hayali, Mitri Sirin (7.00 bis 9.00 Uhr)

Green Deal der EU - Billionen fürs Klima
BND-Gesetz - Spionage gegen Journalisten legal?
Krisentreffen bei den Royals - Was wird aus Harry und Meghan?
Manfred Weber (EVP) im Gespräch - Green Deal



Dienstag, 14. Januar 2020, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
Moderation: Nadine Krüger

Gast: Gayle Tufts, Entertainerin

Wohngeld beantragen - Es gibt einiges zu beachten
Nagellackentferner im Check - Pads oder Tropfen? Was ist besser?
Saibling auf Chinakohl - Ein Rezept von Armin Roßmeier



Dienstag, 14. Januar 2020, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Babette von Kienlin

Grenzpolizei Osnabrück - An der niederländischen Grenze
Expedition Deutschland: Hamburg - Aus dem Irak nach Deutschland
Versteckte Preiserhöhungen - Mogelpackung des Jahres



Dienstag, 14. Januar 2020, 17.10 Uhr

hallo deutschland
Moderation: Lissy Ishag

Kim und Michael in Vietnam - Die Deutschen betreiben ein Hostel



Dienstag, 14. Januar 2020, 17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Karen Webb

Schlagerstars und die "ZDF Hitparade" - Jubiläum beim "smago! AWARD"
Fashion Week in Berlin - Prominente Gäste mit Modeverstand
Trauerfeier für Jan Fedder in Hamburg - Freunde und Fans 
verabschieden sich



Dienstag, 14. Januar 2020, 21.00 Uhr

Frontal 21
Moderation: Ilka Brecht

Kriegsangst am Golf - Chronologie einer Eskalation

Nach der Ermordung des iranischen Generals Soleimani eskalierte der 
Konflikt zwischen dem Iran und den USA. Inzwischen bemühen sich beide
Seiten zwar um eine Beruhigung der Lage, doch die Folgen des 
tödlichen Drohnenangriffs sind dramatisch. Deutsche 
Sicherheitsexperten warnen bereits vor Anschlägen radikaler Iraner 
auf amerikanische Ziele in Deutschland, zum Beispiel auf den 
Militärstützpunkt Ramstein. Die US-Drohne, die Soleimani tötete, 
könnte von dort aus in den Irak gestartet sein. Und nachdem der Iran 
nun eingestanden hat, für den Abschuss eines ukrainischen 
Verkehrsflugzeuges verantwortlich zu sein, sind die 176 Menschen an 
Bord unschuldige Opfer des Konflikts zwischen dem Iran und den USA. 
"Frontal 21" über die Kriegsangst am Golf und die Chronologie einer 
Eskalation.

Datenkrake Auto - Spione rund ums Lenkrad

Beim Autofahren sollen zunehmend Assistenzsysteme das mobile Leben 
erleichtern. Damit verbunden: immer mehr Sensoren und Kameras im und 
am Auto. Doch was passiert mit den Daten, wer bekommt sie, wer 
verarbeitet sie, und was weiß der Kunde eigentlich davon? "Frontal 
21" über private Daten und Bewegungsprofile von Autofahrern, die zum 
begehrten Gut werden.

Kinderfänger im Netz - Schützen Gesetze vor Missbrauch?

Der Versuch des Cybergroomings, also wenn Erwachsene mit dem Ziel der
Anbahnung sexueller Absichten Kinder im Internet kontaktieren, soll 
nach dem Willen der Bundesregierung künftig strafbar sein.
Experten gehen davon aus, dass jedes Kind bereits Erfahrungen mit 
Cybergrooming gemacht hat. Der Bundestag wird daher voraussichtlich 
noch in dieser Woche einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Änderung 
des Strafgesetzbuches beschließen. Demnach soll es künftig schon 
strafbar sein, wenn ein Erwachsener nur glaubt, mit einem Kind zu 
kommunizieren, aber tatsächlich mit einem verdeckten Ermittler der 
Polizei oder mit den Eltern Kontakt hat. "Frontal 21" über die Frage:
Was kann das Gesetz bewirken und was nicht?

Ausblick auf das Jahr 2020 - Kann Deutschland zuversichtlich sein?

Geht es nach der Bundeskanzlerin, haben wir nichts zu befürchten: Die
Menschen in Deutschland könnten zuversichtlich sein, so Angela Merkel
in ihrer Neujahrsansprache, "dass die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts
gute Jahre werden". Doch längst nicht für alle Menschen in unserem 
Land brechen goldene Zeiten an. Das zeigen Themen aus "Frontal 
21"-Sendungen vom vergangenen Jahr: Grundrente, Niedriglöhne, 
Klimawandel, Digitalisierung und mehr. Vieles davon wird uns 2020 
wiederbegegnen.
"Frontal 21" blickt zurück und gemeinsam mit Menschen, über die 2019 
berichtet wurde, auch nach vorn. Was hat sich für sie verändert, und 
wie sieht ihr persönlicher Ausblick aus?
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell