Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

08.10.2019 – 11:25

ZDF

ZDF-Programmhinweis - Bitte aktualisierten Programmtext beachten

Mainz (ots)

Sonntag, 20. Oktober 2019, 23.50 Uhr 
Precht 
Künstliche Intelligenz - Herrschaft der Maschinen?
Richard David Precht im Gespräch mit Jürgen Schmidhuber, Informatiker
und KI-Pionier

Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz hat längst begonnen. 
Selbstlernende Maschinen gehören schon zum Alltag. Und sie werden 
immer perfekter. 

Wie wird diese Technologie unsere Zivilisation verändern? Werden 
Menschen und Maschinen verschmelzen und sich zu Übermenschen 
entwickeln? Darauf gibt KI-Pionier Professor Jürgen Schmidhuber 
Antworten.

Die Verheißungen der KI-Forschung sind verlockend. Maschinen, die 
bisher nur schwere körperliche Arbeit oder mühselige Rechenprozesse 
erledigen, werden bald für die Menschen denken und Entscheidungen 
treffen. Vom autonomen Fahren und der Spracherkennung über 
medizinische Diagnosen bis hin zu künstlich geschaffenen Gehirnen - 
bei vielen Aufgaben, bei welchen bisher allein Menschen gefordert 
waren, deren Intelligenz, Moral oder Gefühle, soll dies in Zukunft 
von selbst denkender Software übernommen werden. 

Werden wir dadurch freier, fragt Richard David Precht, oder doch eher
überflüssiger? Was wird aus der Demokratie, wenn KI-Systeme in mehr 
und mehr Bereiche eindringen? KI-Rechner geben "Lösungen" vor, aber 
sie haben für diese Lösungen keine Gründe. Stattdessen handele es 
sich um Ergebnisse statistischer Korrelationen, so Precht. 
Entscheidungen, die keine Gründe kennen, sind aber nicht 
demokratisch. Worauf läuft das hinaus? Auf strenge Grenzen für den 
Einsatz von KI, oder auf das Ende der Demokratie? Diese Fragen 
diskutiert er mit dem Informatiker und führenden KI-Forscher 
Professor Jürgen Schmidhuber.

Was, wenn schließlich eine Künstliche Superintelligenz erschaffen 
wird, fragte Precht seinen Gast, die nicht nur universell operieren 
kann, sondern auch intelligenter als wir Menschen ist? Und wollen 
autonom denkende Maschinen überhaupt noch im menschlichen Sinne 
vernünftig und gerecht sein? Oder werden sie ihre eigene Logik 
anwenden und den Menschen irgendwann ausmustern? Die Frage nach den 
Chancen und Gefahren von Künstlicher Intelligenz zwingen uns 
letztendlich dazu, über uns selbst nachzudenken, sagt Precht. Welche 
Bedeutung hätte das menschliche Bewusstsein, die menschliche Seele, 
in einer Welt, die zunehmend von Künstlicher Intelligenz gesteuert 
wird: Eine schöne neue Welt? Oder das Ende der Menschheit?
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell