Das könnte Sie auch interessieren:

"Dr. Klein": fünfte Staffel der ZDF-Serie mit neuen Gesichtern

Mainz (ots) - Neues aus der Stuttgarter Rosenstein-Kinderklinik: "Dr. Klein" meldet sich im ZDF-Programm mit 13 ...

Hackerbay schließt Büros in Silicon Valley und Singapur - Deutsche Weltkonzerne erfordern volle Aufmerksamkeit

Berlin (ots) - Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit ...

Erstes SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell begeistert die PR- und Marketing-Branche

Hamburg (ots) - Gestern fand zum ersten Mal das SUPER COMMUNICATION LAND von news aktuell statt. In THE BOX, ...

02.10.2018 – 11:33

ZDF

ZDF und X Filme verfilmen Hörbuchbestseller "Die Känguru-Chroniken"

ZDF und X Filme verfilmen Hörbuchbestseller "Die Känguru-Chroniken"
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Das ZDF und X Filme sind gemeinsam in die Kreuzberger Wohngemeinschaft von Marc-Uwe Kling und seinem vorlauten, kommunistischen Känguru eingezogen. Die Dreharbeiten der ZDF-Kinokoproduktion "Die Känguru-Chroniken" haben im September 2018 in Berlin und Umgebung begonnen und dauern bis 20. November 2018. Nach dem Drehbuch des Känguru-Schöpfers Marc-Uwe Kling inszeniert Dani Levy ("Alles auf Zucker") die Komödie. Als Produzenten zeichnen Stefan Arndt und Uwe Schott von X Filme Creative Pool verantwortlich, Caroline von Senden, Alexandra Staib und Dr. Irene Wellershoff betreuen "das Känguru" seitens des ZDF.

"Die Känguru-Chroniken" erzählen von der Freundschaft zwischen einem Kleinkünstler und einem sprechenden, kommunistischen Känguru, die zusammen mit den anderen Mietern ihres Kreuzberger Hauses den Kampf gegen die nationalistische Internationale eines Berliner Immobilienhais aufnehmen.

Volker Zack verleiht dem Känguru Stimme. In weiteren Rolle stehen vor der Kamera: Dimitrj Schaad als Marc-Uwe, Rosalie Thomass als Marc-Uwes heimlicher Schwarm Maria, Carmen Maja Antoni als Kneipenwirtin Hertha, Henry Hübchen als abgezockter Immobilienhai, Tim Seyfi und Adnan Maral als die Brüder Otto und Friedrich von Yilmaz. Marc-Uwe Kling himself übernimmt als Erzähler. Das Komödienensemble wird 2019 bundesweit die große Leinwand entern. Ein ZDF-Sendetermin steht noch nicht fest.

ZDF-Fernsehspielchef Frank Zervos: "'Die Känguru-Chroniken' von Marc Uwe Kling erst ins Kino und dann ins Fernsehen zu holen, ist eine Idee, die uns sofort begeistert hat. Auf den Schulhöfen ist das Känguru bereits ein Klassiker, aber auch in den Eltern- und Großelternhäusern werden die Eskapaden des Kängurus gerne zitiert. Wer einmal vom anarchischen Humor in Klings satirischen wie kritischen Episoden-Erzählungen infiziert wurde, ist und bleibt Fan. Die große Herausforderung, den besonderen Charme aus den Büchern und Hörbüchern nun für Kino und Fernsehen umzusetzen, nehmen wir gerne mit an."

Der Känguru-Schöpfer Marc-Uwe Kling ist Autor und Liedermacher. Die Geschichten über sein literarisches Alter Ego und das Känguru hüpften 2008 unter dem Titel "Neues vom Känguru" von der Bühne ins Radio. 2009 erschien das Buch "Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers". Es folgten die Fortsetzungen "Das Känguru-Manifest" und "Die Känguru-Offenbarung". Das Känguru hat inzwischen 15 goldene CDs eingeheimst und wurde mit dem deutschen Radiopreis und dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erscheint der vierte Band "Die Känguru-Apokryphen".

https://twitter.com/ZDFpresse

https://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 - 66985 171, 
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kaenguru

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung