ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Dramatik und Emotion am "Wilden Kaiser"
Der große ZDF-Sonntagsfilm mit prominenter Besetzung

    Mainz (ots) - "Der Meineid" ist der Titel der neuen Folge des
großen ZDF-Sonntagsfilms "Wilder Kaiser" am 5. Mai 2002, 20.15 Uhr.
Dramatische Ereignisse sorgen in Ellmau für Aufregung:
Sägewerksbesitzer Gruber hat sich von der Landesbehörde eine
Sondergenehmigung zum weiteren Abholzen der Wälder geholt.
Bürgermeister Kirchbichler, der eine drastische Erhöhung der Muren-
und Lawinengefahr befürchtet, will dies mit Hilfe eines
wissenschaftlichen Gutachtens vereiteln. Es kommt zu erbitterten
Auseinandersetzungen, denn Karin, die Tochter des Sägewerksbesitzers,
gehört zu der Studentengruppe um Wolfgang Leitner, die das Gutachten
erstellen soll. Das Drama nimmt seinen Lauf, als sich Karin beim
Entnehmen der Bodenproben an einem Stromkabel schwer verletzt. Der
Sägewerksbesitzer macht wider besseres Wissen Leitner für das
Schicksal seiner Tochter verantwortlich und schwört schließlich sogar
einen Meineid.
    
    Mit Sascha Hehn, Karin Thaler, Enzi Fuchs, Tine Voggesser, Udo
Thomer und vielen mehr inszenierte Peter Weissflog die spannende
Geschichte. Das Buch schrieben Maximilian Krückl und Hannes Meier.
Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Beate Bramstedt. Eine weitere
Folge der erfolgreichen ZDF-Reihe "Wilder Kaiser" soll im Sommer
dieses Jahres gedreht werden.
    

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: