Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

07.04.2016 – 15:13

ZDF

ZDF-"Fernsehfilm der Woche" "Ein gefährliches Angebot"
Petra Schmidt-Schaller in einem Thriller um die Erotik der Macht

ZDF-"Fernsehfilm der Woche" "Ein gefährliches Angebot" / Petra Schmidt-Schaller in einem Thriller um die Erotik der Macht
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Petra Schmidt-Schaller spielt im ZDF-"Fernsehfilm der Woche" "Ein gefährliches Angebot" eine junge ehemalige Polizistin, die in einen mörderischen Zwiespalt zwischen Gut und Böse gerät. Das ZDF zeigt den Thriller am Montag, 11. April 2016, 20.15 Uhr. Hannu Salonen führte Regie nach dem Buch, das er gemeinsam mit Sven Poser schrieb. In weiteren Rollen spielen Armin Rohde, Christian Berkel, Fabian Busch, André Hennicke, Anian Zollner und andere.

Mit großen Erwartungen tritt Ina Roth (Petra Schmidt-Schaller) ihren neuen Job bei der privaten Sicherheitsfirma "Cerberus" an. Diese wird von ihrem ehemaligen Ausbilder Ronald Theissen (Armin Rohde) geleitet. Inas erster Auftrag führt sie zu "Ecotec", einem marktführenden Unternehmen für erneuerbare Energien. Vorstandsmitglied Michael Dithardt (Christian Berkel) steht im Verdacht, hochbrisante Details öffentlich zu machen, und dadurch eine geplante Kooperation zu gefährden. Die Sicherheitsfirma soll Beweise für die Vorwürfe finden. Schnell wird Ina klar, dass bei "Cerberus" nach anderen Regeln gespielt und am Rande der Legalität gearbeitet wird. Dithardts Haus wird verwanzt, sein angeblich geheimes Leben aufgedeckt, seine Existenz ruiniert. Fast zu spät merkt Ina, dass sie für ein fatales Spiel benutzt wurde. Und die Gegner scheinen übermächtig.

https://presseportal.zdf.de/pm/ein-gefaehrliches-angebot/

http://fernsehfilm.zdf.de

http://www.facebook.com/zdfkrimi

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/angebot

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung