ZDF

"Scheidung vom Kind"
ZDF-Reihe "37°" begleitet Väter, die nach der Trennung den Kontakt zu ihren Kindern verloren haben

Sohn Laron und Mutter mit alten Fotos Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Katrin Wegner Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - In der Dokumentation "Scheidung vom Kind" in der ZDF-Reihe "37°" begleitet Autorin Katrin Wegner am Dienstag, 9. Juni 2015, 22.15 Uhr, Väter, die sich nach der Scheidung aus dem Leben ihrer Kinder zurückgezogen haben. Wie kam es zum Kontaktabbruch, und wie wurden die Jahre ohne einander erlebt? Nach einer Zeit des Schweigens versuchen die Väter und ihre Kinder sich wieder anzunähern. Zu Wort kommen zwei Väter, "verlassene" Kinder und deren Mütter.

Nach einer Scheidung wachsen die meisten Kinder bei der Mutter auf. Manche Väter verlieren aus unterschiedlichen Gründen den Kontakt zu ihrem Kind. So auch Sebastian A. Er erlebte die Trennung von seiner Frau als Abwertung, die seine väterliche Autorität untergrub. In einer anderen Stadt begann er ein neues Leben. Bei der damals 13-jährigen Tochter Laura meldete er sich nur noch selten, denn diese steckte zum Zeitpunkt der Scheidung mitten in der Pubertät und versuchte sich massiv von ihrem Vater abzugrenzen. Sebastian zog sich zurück. "Vielleicht hätte ich auf sie zugehen müssen, statt abzuwarten. Aber sie gab mir das Gefühl, mich nicht zu brauchen, mich komplett abzulehnen." Zwischenzeitlich brach der Kontakt zu seiner Tochter ganz ab. Mittlerweile ist Laura 25, verheiratet und Mutter eines sechs Monate alten Sohnes. Ihr Vater versucht seit einiger Zeit wieder, den Kontakt zu ihr aufzunehmen, doch Laura ist immer noch tief verletzt.

Michaels Sohn Laron war gerade zwölf, als er seinen Vater mit gepackten Koffern aus seinem Leben verschwinden sah. "Dieser Moment zerreißt mir noch heute das Herz, als ich den Kleinen anschaute und mir sagte, ich muss jetzt stark sein für ihn, ihm sagen, dass auch er stark sein muss, denn vielleicht sehen wir uns niemals mehr wieder." Den Kontakt zu seinem Kind hat er seitdem mehr oder weniger verloren. Michael J. gründete eine neue Familie, doch noch immer quälen ihn Schuldgefühle. Heute hofft er auf eine Zukunft mit seinem 22-jährigen Sohn.

http://www.zdf.de/37-grad/37-grad-5988498.html

http://twitter.com/zdf

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 - 70-12142; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/siebenunddreissiggrad

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: