ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 21. Mai 2015, 12.10 Uhr

Mainz (ots) -

Donnerstag, 21. Mai 2015, 12.10 Uhr

drehscheibe
mit Tim Niedernolte

Mehr Miete trotz Renovierungsstau - Mieter wehren sich gegen 
Erhöhungen 
Autoversteigerung am Flughafen - Stehengelassene Autos unterm Hammer 
Warenkunde Rhabarber - Alles rund um die sauren Stängel


Donnerstag, 21. Mai 2015, 17.10 Uhr

hallo deutschland
mit Tim Niedernolte

Legendäre "Muppet Show" - Jim Henson vor 25 Jahren gestorben


Donnerstag, 21. Mai 2015, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Karen Webb

Frederik und Mary in Deutschland - Das Kronprinzenpaar in München 
Zu Besuch bei Lisa Fitz - Ihr Zuhause in Bayern 
Charles und Camilla auf Reisen - Das Paar besucht Irland


Donnerstag, 21. Mai 2015, 22.15 Uhr

maybrit illner

Wutbürger, Parteien, Populisten - Wer spricht für das Volk? 

Der "Weckruf 2015" des AfD-Chefs Bernd Lucke könnte zum glatten 
Gegenteil für seine Partei werden. Der Machtkampf zwischen ihm und 
seinen Konkurrenten droht die junge Partei zu spalten. Was wird von 
der "Alternative für Deutschland" also übrig bleiben? 

Als Euro-Kritiker gestartet, punktete die AfD im Osten vor allem mit 
der Angst vor Einwanderern. Diese Wahlerfolge in Ostdeutschland haben
jene in der AfD gestärkt, die in den Pegida-Demonstranten eine 
Massenbewegung sehen. Gerne wollen sie deren politische Stimme sein, 
die auch mit antiislamischen, fremdenfeindlichen oder 
deutschnationalen Positionen keine Berührungsängste haben. 

Aber auch die asylkritischen Wutbürger erleben mit dem Abgang von 
Frontfrau Kathrin Oertel Streit und Spaltung. Die etablierten 
Volksparteien könnten diese Selbstzerlegung der Neuen und der 
Protestler gelassen beobachten. Doch die steigende Zahl der 
Nichtwähler - zuletzt 50 Prozent in Bremen - muss sie nervös machen.
 
Protestierer und Gleichgültige beklagen gleichermaßen, dass die 
Politiker kein Ohr mehr für die Sorgen und Nöte der Menschen haben 
und sich zu sehr um die Interessen von Privilegierten und 
Minderheiten kümmerten. Die Große Koalition mit einer 
Regierungschefin, die gerne von "alternativlosen" Entscheidungen 
spricht, ist für viele Bürger keine Alternative mehr.
 
Wird die AfD ihren Machtkampf überleben? Was wird aus Wut- und 
Protestbürgern auf den Straßen? Wohin wandern wenn ihre Stimmen? 
Welche Lücken haben die etablierten Parteien inhaltlich gelassen? Und
welche Alternativen könnten sie morgen noch bieten? 

Gäste im Studio: 
Peter Tauber, CDU Generalsekretär 
Yasmin Fahimi, SPD Generalsekretärin 
Bernd Lucke, AfD Parteisprecher Bundesvorstand 
Kathrin Oertel, Pegida-Aussteigerin 
Jakob Augstein, Journalist Verleger und Journalist "der Freitag" 
Albrecht von Lucke, Publizist und Politologe
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: