ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Festakt, Solidaritätskonzert und Filmhighlight / Der Tag der Deutschen Einheit im ZDF

    Mainz (ots) - Der 3. Oktober 2001 steht im ZDF im Zeichen der Feierlichkeiten zum 11. Jahrestag der Deutschen Einheit und des Gedenkens an die Terroranschläge in den USA. Von 12.00 Uhr an überträgt das ZDF den offiziellen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit aus der Mainzer Rheingoldhalle. Rheinland-Pfalz ist in diesem Jahr Gastgeber der Feierlichkeiten. Festredner sind der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck, Bundestagspräsident Wolfgang Thierse und der polnische Staatspräsident Aleksander Kwasniewski. ZDF-Reporter Stefan Raue kommentiert die Einheits-Feierstunde, die musikalisch untermalt wird vom Landesjugendorchester und Landesjugendchor Rheinland-Pfalz und vom Kammerchor der Musikhochschule Katowice.

    Ab 15.40 Uhr überträgt das ZDF "Gemeinsam gegen Terror", das Solidaritätskonzert am Tag der Deutschen Einheit. Live vom Brandenburger Tor und dem Reichstag aus Berlin melden sich die Moderatoren Patricia Schäfer und Kai Böcking, um mit internationalen Stars in einer auch musikalischen Solidaritätserklärung der Attentatsopfer in den USA zu gedenken. Zugesagt haben bereits DJ Bobo, Udo Jürgens, Glashaus, Die Prinzen, Melanie Thornton, Xavier Naidoo, Erkan Aki, Orange Blue und Laith al Deen.

    Deutsch-Deutsches und die Ängste vor der Globalisierung sind bereits am Vorabend des Tags der Deutschen Einheit Thema im ZDF. Am Dienstag, 2. Oktober 2001, 22.15 Uhr stehen "11 Deutsche Jahre" auf dem Prüfstand. ZDF-Moderator Thomas Bellut begrüßt zum Talk anlässlich des Tags der Deutschen Einheit unter anderem die Ministerpräsidenten Kurt Beck und Bernhard Vogel, die Schauspieler Ulrich Mühe und Natja Brunckhorst, die Sportlegenden Ulrike Nasse-Meyfarth und Birgit Fischer sowie die Modedesignerin Grit Seymour. ZDF-Reporter berichten zudem vom Einheits-Bürgerfest aus der Mainzer Innenstadt.

    Was "typisch deutsch" sei - dieser Frage geht Christhard Läpple in seinen "Geschichten aus der vereinigten Republik" nach, die das ZDF am Mittwoch, 3. Oktober 2001, 13.30 Uhr ausstrahlt. Schauplatz seiner Beobachtungen über drei unterschiedliche persönliche Wege im vereinten Deutschland ist die Kleinstadt Eberswalde in Brandenburg.

    Nach Gesprächsrunden, Feierlichkeiten und Reportagen bietet das ZDF seinen Zuschauern am Mittwochabend, 22.30 Uhr, einen deutschen Film, der von Presse und Kinopublikum gleichermaßen gelobt wurde. Oskar Roehlers "Die Unberührbare" mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle schildert die letzten Tage der Schriftstellerin Hannah Flanders, für die der Fall der Berliner Mauer zum Auslöser einer tiefen persönlichen Krise wird.

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: