ZDF

ZDF-Animationsfilm "Der Kleine und das Biest" für Prix Jeunesse International nominiert: "Bestes fiktionales Programm der letzten 50 Jahre"

Weil es seiner Mutter nicht gut geht, muss Harro ihr beim Einkauf helfen. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Uwe Heidschötter Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter... mehr

Mainz (ots) - Der ZDF-Animationsfilm "Der Kleine und das Biest" ist beim Prix Jeunesse International 2014 als "Bestes fiktionales Programm der letzten 50 Jahre" nominiert. Zum diesjährigen Jubiläum des Prix Jeunesse werden die besten Kinderprogramme aus der 50-jährigen Geschichte der Preisverleihung ausgezeichnet. Bereits 2010 hatte der ZDF-Animationsfilm den Preis gewonnen - mit der höchsten Punktzahl, die jemals bei dem Festival vergeben wurde. Der Prix Jeunesse findet in diesem Jahr vom 30. Mai bis 4. Juni 2014 in München statt.

"Der Kleine und das Biest", ausgestrahlt im Rahmen der ZDF-Serie "Siebenstein", setzt sich auf originelle und einfühlsame Art und Weise mit dem Thema Scheidung auseinander. Der Stoff erzählt aus Kindersicht, wie sich Eltern während ihrer Trennungsphase verändern, zu "Biestern" werden und nur langsam zu ihrem alten Ich zurückfinden. Umgesetzt wurde der Film von Studio SOI in Ludwigsburg im Auftrag des ZDF. Der Animationsfilm wurde bisher mit über 20 Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Cristal-Preis des Festival d'Animation Annecy für die "Beste TV-Produktion", bei "Cartoons on the Bay 2010" und bei den Internationalen Kinderfilmfestivals in New York und Chicago.

Ebenfalls nominiert ist die englische Fassung von "Der Grüffelo" ("The Gruffalo"), eine ZDF/BBC-Koproduktion, die auch von Studio SOI umgesetzt wurde.

Beim Prix Jeunesse werden jedes Jahr das "Beste fiktionale" und das "Beste non-fiktionale Programm" prämiert. Außerdem werden Preise für die Programme verliehen, die das Kinderfernsehen am entscheidendsten geprägt haben und am mutigsten bestehende Konventionen überschritten sowie neue Impulse für die Welt des Kinderfernsehens gegeben haben.

Der Prix Jeunesse International wurde 1964 vom Bayerischen Rundfunk, dem Freistaat Bayern und der Landeshauptstadt München gegründet. Als weitere Förderer kamen in späteren Jahren das ZDF und die BLM hinzu. Das Festival gilt heute als die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Qualitätsprogramme für Kinder. Für die diesjährige Preisverleihung wurde eine Rekordzahl an Programmen eingereicht: Knapp 400 Kindersendungen aus über 60 Ländern haben sich beworben, 92 haben es in die Finalrunde geschafft. Deutschland ist mit neun Programmen im Finale vertreten.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70 -16100, oder über https://pressefoto.zdf.de/presse/derkleineunddasbiest

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: