ZDF

ZDF verfilmt "Die Schöne und das Biest"
Dreharbeiten zu neuem Märchenfilm beginnen in Niederösterreich

Mainz (ots) - Auf Burg Seebenstein in Niederösterreich wird am 7. August 2012 die erste Klappe für die Neuverfilmung von "Die Schöne und das Biest" geschlagen. Die ZDF-Koproduktion nach dem französischen Volksmärchen von Gabrielle-Suzanne de Villeneuve erzählt von der unmöglichen Liebe eines Ungeheuers zu der Wirtstochter Elsa. Nur durch die reine und wahre Liebe eines schönen Mädchens, das hinter dem erschreckenden Äußeren das gute Herz erkennt, kann das Biest von seinem Fluch erlöst werden.

Am Set agieren Cornelia Gröschel als die Schöne, Max Simonischek als das Biest und Jürgen Tarrach als Vater der Schönen. Carolin Walter und Karsten Kramer sind die verzauberten Schlossdiener Wenzel und Irmel. Christoph Letkowski spielt den schönen Ritter Bertold. Neben Burg Seebenstein wird auf den Burgen Finstergrün und Mosham und im malerischen Lessachtal im Lungau (Land Salzburg) gedreht. Regie führt Marc-Andreas Bochert nach einem Drehbuch von Marcus Hertneck.

Wirt Hugo steht kurz vor dem Ruin, längst kann er die Pacht an Ritter Bertold nicht mehr bezahlen. Trost und Hilfe findet er bei seiner klugen und schönen Tochter Elsa, die von Ritter Bertold umworben wird. Als Hugo bei dem Versuch Geld aufzutreiben in einer geheimnisvollen Burg hinter den Nebeln des Waldes Unterschlupf findet, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Unbedacht pflückt er im Schlossgarten eine Rose für Elsa. Plötzlich steht ein zähnefletschendes Ungeheuer, halb Mensch, halb Tier, vor ihm und fordert sein Leben als Sühne. Hugo rettet seinen Kopf, muss dem Biest aber das erste Lebewesen ausliefern, dem er zuhause begegnet. Zu allem Unglück ist das die geliebte Tochter, und sie muss nun die Schuld des Vaters begleichen. Das Biest nimmt die Schöne gefangen und will sie zur Hochzeit zwingen. Doch Elsa widersetzt sich. Sie hat nur ein Ziel: die Flucht aus dem Zauberschloss. Auch die beiden tollpatschigen Diener Wenzel und Irmel können sie nicht überreden, dem Burgherrn ihre Liebe zu schenken. Dieser begreift, dass er mit Gewalt das Mädchen nicht gewinnen kann, und er verspricht: Wenn es ihm innerhalb einer Frist nicht gelingt, ihr Herz zu gewinnen, ist Elsa frei und darf gehen.

"Die Schöne und das Biest" ist eine ZDF-Koproduktion mit der PROVOBIS, der Moviepool und der Metafilm. Die Produzenten sind Thomas Teubner, Bernadette Schugg und Michael Cencig. Die Redaktion im ZDF liegt bei Irene Wellershoff und Götz Brandt. Gefördert wird die Produktion von der RTR, dem Land Niederösterreich und dem Land Salzburg. Gedreht wird vom 7. August bis zum 5. September 2012. "Die Schöne und das Biest" soll voraussichtlich im Weihnachtsprogramm des ZDF gesendet werden.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: