ZDF

"Transsiberian - Reise in den Tod" im ZDF-Montagskino
Packender Thriller mit Woody Harrelson und Sir Ben Kingsley als Free-TV-Premiere

Mainz (ots) - Ein amerikanisches Ehepaar reist mit der Transsibirischen Eisenbahn von Peking nach Moskau. Doch die Fahrt auf der längsten Eisenbahnstrecke der Welt wird kein romantisches Abenteuer, sondern eine Reise auf Leben und Tod. Brad Anderson inszenierte den spanisch-britisch-deutschen Spielfilm "Transsiberian - Reise in den Tod", den das ZDF-Montagskino am 6. Februar 2012, 22.15 Uhr, zeigt. Der düstere und dramatische Thriller ist in den Hauptrollen mit Woody Harrelson, Emily Mortimer und Sir Ben Kingsley ("Gandhi") prominent besetzt. In weiteren Rollen spielen der spanische Star Eduardo Noriega ("Blackthorn"), der deutsche Hollywood-Export Thomas Kretschmann ("King Kong") und die Newcomerin Kate Mara ("Brokeback Mountain").

Das amerikanische Ehepaar Roy (Woody Harrelson) und Jessie (Emily Mortimer) trifft auf seiner Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn auf die Rucksacktouristen Abby (Kate Mara) und Carlos (Eduardo Noriega). Während Jessie in einem Hotel auf ihren Mann wartet, der bei einem Halt der Eisenbahn versehentlich den Wiedereinstieg verpasst hatte, schmuggelt Carlos der unwissenden Amerikanerin mit Drogen gefüllte Babushka-Puppen unter. Als Jessie bei einem Zwischenstopp des Zuges Carlos auf einen Ausflug begleitet, wird der Spanier aufdringlich, woraufhin ihn Jessie in Notwehr erschlägt und im Schnee liegen lässt.

Als ihr Mann den Zug wieder erreicht, wird er von Inspektor Grinko (Ben Kingsley) begleitet, der sich als Drogenfahnder vorstellt. Nachdem die Hobbyfotografin die Drogen in ihrem Reisegepäck gefunden hat, misslingen alle Versuche, die Püppchen loszuwerden. Als Grinko der Geschichte um den vermissten Carlos nachgeht, stößt er auf Ungereimtheiten. Doch auch Grinko und sein Kollege Kolzak (Thomas Kretschmann) haben einiges zu verbergen.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/transsiberian

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: