ZDF

ZDF-Chefredakteur Peter Frey und Dietmar Ossenberg fragen "Was nun, Nahost?"
Auftakt zu neuer Sondersendungsform im ZDF

Mainz (ots) - Wendezeit in der arabischen Welt: In Tunesien und Ägypten sind die Präsidenten Ben Ali und Mubarak dem Druck der Straße gewichen. Eine ganze Region ist in Aufruhr, und die Welt fragt sich, ob der Umbruch zu mehr Demokratie oder ins Chaos führt. In "Was nun, Nahost?"am heutigen Dienstag, 15. Februar 2011, 20.15 Uhr, beleuchten ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ZDF-Korrespondent Dietmar Ossenberg die politische Lage in der Region.

Im Berliner Studio diskutieren Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP), der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, Shimon Stein, der deutsch-ägyptische Autor und Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad und Nahostexperte Michael Lüders. Dietmar Ossenberg analysiert in Kairo die aktuelle Situation - unter anderen mit dem Oppositionellen Amr Hamzawy.

"Was nun, Nahost?" bildet den Auftakt zu einer Sondersendungsform, mit der das ZDF in loser Folge aktuelle Themen und Entwicklungen diskutieren und analysieren wird. In Ergänzung zu der bekannten Interviewsendung "Was nun?" stellen sich in dem neuen Format Politiker und Experten den Fragen von Chefredakteur Peter Frey.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/wasnunnahost

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: