Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Postcode Effekt: Über 800.000 Euro für (Wild-)Bienen und Insekten

Düsseldorf (ots) - Sie sind klein, manchmal pelzig und alle Welt spricht über sie: Bienen, Wildbienen und ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

04.02.2011 – 07:30

ZDF

ots.Audio: "Uns ist es wichtig, dass die Kinder Bodenhaftung behalten"

Ein Audio

  • zdf_peter-hahne-wulff-ausschnitte.mp3
    MP3 - 4,5 MB - 03:18
    Download

Berlin (ots)

Deutschlands Firstlady Bettina Wulff erzählt bei Peter Hahne von ihren Kindern, der berühmten Spielecke im Präsidentenzimmer und ihren Musik- und Modevorlieben

Ausschnitte von Bettina Wulff aus der Sendung "Peter Hahne" im ZDF (Sendung Sonntag, 06. Februar 2011 um 13.48 Uhr)

Anmoderation:

Sie ist die jüngste Firstlady in der Geschichte Deutschlands und die erste Mutter, die mit ihren Kindern ins Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten gezogen ist. Für ihren ersten TV-Talk-Auftritt hat die 37-Jährige die ZDF-Sendung "Peter Hahne" ausgewählt. Am kommenden Sonntag (06. Februar 2011) um 13 Uhr 48 wird das Interview ausgestrahlt, das vorab aufgezeichnet wurde. In den 32 Minuten werden die Zuschauer einen Talkgast erleben, der gekonnt plaudert, viel von sich selbst erzählt und präzise Antworten gibt. Egal ob Peter Hahne fragt, wie es war, als die Kanzlerin letztes Jahr angerufen hatte und Christian Wulff gebeten wurde, als Bundespräsident zu kandidieren oder ob sie ihrem Mann beim Frühstück mal Ratschläge gibt. Und Bettina Wulff outet sich als ganz normale Mutter, wenn sie gefragt wird, wie sie ihre Kinder erzieht:

1. O-Ton Bettina Wulff

Bettina Wulff: Also uns ist es wichtig, dass die auch einen ganz "normalen Alltag" leben und erleben und dementsprechend geht der Ältere auf eine öffentliche Grundschule, der Kleine geht in den Kindergarten, und uns ist es wichtig, dass die Kinder ganz normale Bodenhaftung auch behalten, dass sie Sport machen, dass sie Freunde haben, die bei uns ein und aus gehen und dass wir natürlich auch mit den Kindern am Wochenende Ausflüge machen und einfach ein normales Familienleben praktizieren. (0´28)

Durch die Presse geistert schon seit dem Amtsantritt das Gerücht, im Amtszimmer des Bundespräsidenten gäbe es eine Spielecke für den zweieinhalbjährigen Sohn Linus. Peter Hahne wollte wissen, stimmt das wirklich?

2. O-Ton Bettina Wulff

Peter Hahne: Frau Wulff gibt´s denn eigentlich diese viel zitierte Spielecke für den kleinen Linus im Amtszimmer vom Papa? Wulff: Ja, die gibt´s. Die gibt´s und die ist mittlerweile großartig ausgestattet. Mit kleinen Sesseln, einem Tisch, wo er malen kann, einem schönen Spielteppich, ganz vielen Büchern, und es ist tatsächlich so, gerade die letzten zwei, drei Tage, da war er ein bisschen kränklich, da haben wir ihn mit ins Schloss genommen, da saß er dann und es ist für ihn einfach schön, neben seinem Vater, bei seinen Eltern sein zu können und dann sitzt er da ruhig und malt und hält natürlich auch so ein bisschen alle im Schloss bei Laune und auf Trab. Aber ich glaube, alle sehen das Positiv. (0´42)

Mit einer ganz besonderen Ausgabe der "Welt am Sonntag" vom vergangenen Jahr wurde Bettina Wulff von Peter Hahne konfrontiert. Die Sonntagszeitung brachte auf der Titelseite die Firstlady als Ausschneide-Puppe mit unterschiedlichen Kleidern, die sie in den ersten Wochen seit dem Amtsantritt ihres Mannes getragen hatte. Ebenfalls zum Ausschneiden. Gedacht war diese Aktion als Kritik am jugendlichen Modestil der Präsidentengattin bei Staatsempfängen. Wie hat sie diese Aktion damals empfunden?

3. O-Ton Bettina Wulff

Wulff: Also in diesem Fall war es tatsächlich mein Sohn, der mit der Zeitung ins Badezimmer kam und sagte, "Guck mal Mama, wie toll, man kann Dich jetzt auch ausschneiden und mit Dir basteln", in dem Moment muss man das dann mit Humor nehmen und das hab ich auch. Hahne: Und Sie haben ihm eine Schere gegeben? Wulff: Sie basteln gern und deswegen ich fand es süß, wie er mit dieser Zeitung so um die Ecke bog. Ich möchte natürlich dem Anlass entsprechend gut gekleidet sein und ich möchte natürlich auch in dem Fall, im Ausland, vor allen Dingen auch Deutschland gut repräsentieren, dass die Menschen sich auch gut fühlen, wenn sie mich dort sehen. Hahne: Geschmack zu haben. Wulff: Es wird immer Menschen geben und auch Designer geben, die meinen es besser zu wissen, was ich tragen soll oder was nicht, aber ja, das ist dann doch letztlich eine Sache, die ich selber entscheide. (1´28)

Bettina Wulff ist die jüngste Firstlady in der deutschen Geschichte. Und auch wenn sie gerne zu Klassik-Konzerten geht, ihr Herz schlägt für ganz andere Musik, verriet sie Peter Hahne.

4. O-Ton Bettina Wulff

Wulff: Also ich bin großer U2-Fan schon seit Kinderzeiten an sozusagen und mein Mann hat mir diese Karten geschenkt, und da sind wir dann auch hingegangen und natürlich ist es dann was ganz besonderes, wenn sie im Vorfeld dann die Band noch mal persönlich kennen lernen können und dann auch mit Bono über seine Umweltaktivitäten sprechen, und er ist ja auch sehr politisch engagiert. Das sind natürlich ganz besondere Momente. Wir versuchen aber eben auch weiterhin, dass solche normalen Dinge möglich sind, dass man zum Popkonzert geht. Das nächste steht schon wieder an. Hahne: Ja, Sie sind doch Take That-Fan, habe ich gehört. Wulff: Ich bin auch Take That-Fan. Auf jeden Fall hat mein Mann mir auch dafür Karten geschenkt und da freue ich mich schon sehr drauf. (0´45)

Bei aller Offenheit, die Bettina Wulff im ZDF-Interview zeigte, auf eine Frage erhielt auch Peter Hahne keine Antwort:

5. O-Ton O-Ton Bettina Wulff

Hahne: Sie sind mit Ihrem Mann standesamtlich verheiratet und haben gesagt "Wir werden auch noch einmal kirchlich heiraten." Werden wir denn die erste kirchliche Heirat eines amtierenden Bundespräsidenten erleben? Wulff: Also ich glaube selbst, die Frage ist so privat, da müssen Sie dann so lange warten, bis es wirklich soweit ist. (0´08)

Abmoderation:

Gast bei "Peter Hahne" im ZDF am kommenden Sonntag (06. Februar 2011) um 13 Uhr 48 ist Bettina Wulff, die Frau des Bundespräsidenten.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
ZDF-Pressestelle Berlin, Dr. Birgit-Nicole Krebs, 030 2099 1096
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung