ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 8. Dezember 2010, 22.45 Uhr
auslandsjournal
mit Theo Koll

Mainz (ots) - ZDF-Programmhinweis

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 22.45 Uhr

auslandsjournal

mit Theo Koll

Die Milch macht's - Bauernglück im wilden Osten

Er ist der "Herr der Kühe". Stefan Dörr besitzt 8000 Kühe auf 130 000 Hektar Land. In Deutschland wären diese Dimensionen allein schon aufgrund der Flächenbegrenzung nicht möglich. Stefan Dörr ist deshalb vom Odenwald nach Russland ausgewandert. Hier kann er so viel Land bebauen und so viel Milch produzieren, wie er will. Es gibt keine Einschränkungen von Seiten des Staates. Im Gegenteil: Da er mit seinem Betrieb Arbeitsplätze schafft, wird er vom Staat unterstützt. Fast alles hat Dörr aus Deutschland importiert: die Melk- und Futtertechnik, die Kuhställe - selbst viele seiner Kühe stammen von deutschen Weiden. Sein Milchgeschäft macht Dürr jedoch lieber in Russland. "In Deutschland habe ich eine Milchquote, mit der Baugenehmigung habe ich einen Haufen Probleme. Hier bauen sie, haben soviel Land wie sie wollen und produzieren so viel Milch wie sie wollen", erklärt Dörr. Außerdem bekommt er hier für den Liter Milch 48 Cent, in Deutschland nur 32 Cent. ZDF-Korrespondentin Anne Gellinek hat Stefan Dörr besucht und berichtet über das Milchbauern-Paradies Russland.

Geburt eines neuen Landes? - Referendum über die Unabhängigkeit des Südsudan

Kurz vor Jahresende herrscht Hoffnung im Sudan - auf lang ersehnten Frieden. Nicht nur der Krieg in Darfur, auch der jahrzehntelange Konflikt zwischen Norden und Süden machen den Sudan bis heute zu einem der politisch unruhigsten Länder der Welt. Im Januar haben die Südsudanesen die Möglichkeit, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Bei einem Referendum können die rund fünf Millionen Einwohner über die Unabhängigkeit des Südsudan abstimmen. Bis zum 8. Dezember sind alle wahlberechtigten Bürger aufgerufen, sich zu registrieren. Die Abstimmung ist historisch, denn sie könnte das Ende des Konflikts bedeuten. Dieser Volksentscheid ist Teil des Friedensabkommens von 2005, das den Krieg zwischen dem christlich-animistischen Süden und dem muslimischen Norden beendete. Bereits seit den 50er Jahren kämpft der Südsudan - teils friedlich, teils gewaltsam - für seine Unabhängigkeit. Nun hofft die Bevölkerung vor allem auf zwei Dinge: eine gewaltfreie Abstimmung und endlich Frieden im Land. Der Grenzverlauf der neuen Länder könnte allerdings zu neuen Auseinandersetzungen mit dem Norden führen. Für das "auslandsjournal" war ZDF-Korrespondent Jörg-Hendrik Brase vor Ort und hat ein Land zwischen Angst und Aufbruchsstimmung erlebt.

Weitere Themen:

Die große Mauer - Chinas unterdrückte Opposition

Nähen bis zum Umfallen - Mit deutschen Prüfern unterwegs in Asien

Rückfragen bitte an ZDF Redaktion "auslandsjournal", Robert Bachem, Tel.: 06131/ 70-2985 und Markus Wenniges, Tel.: 06131/ 70-2838

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: