ZDF

"Eine Frau in Berlin - Anonyma"
TV-Premiere für ZDF-Koproduktion mit Nina Hoss in der Hauptrolle

Mainz (ots) - 1945: Die Rote Armee erobert Berlin. Lange Jahre vertrauten viele deutsche Frauen und Mädchen ihre schmerzhaften und erniedrigenden Erlebnisse mit den russischen Siegern nur ihrem Tagebuch an. Die Aufzeichnungen einer jungen Journalistin erlangten postum unter dem Titel "Eine Frau in Berlin" im Jahr 2003 große Aufmerksamkeit. Das ZDF zeigt am Montag, 10., und Mittwoch, 12. Mai 2010, jeweils um 20.15 Uhr die zweiteilige Fernsehfassung von Max Färberböcks Kinofilm "Eine Frau in Berlin - Anonyma". Die Hauptrolle in der ZDF-Koproduktion spielt Nina Hoss. In weiteren Rollen sind unter anderen Irm Hermann, Rüdiger Vogler, Ulrike Krumbiegel, Jördis Triebel, Juliane Köhler, August Diehl und ein außergewöhnlicher russischer Cast zu sehen.

Eine historische Dokumentation von Ingeborg Jacobs am Mittwoch, 12. Mai, 21.45 Uhr, rundet das Angebot zur Auseinandersetzung mit einer Zeit und einer Thematik, die so im Fernsehen noch nicht behandelt wurde, ab. Die Dokumentation erinnert an die Leiden der Opfer und stellt gleichzeitig den Zusammenhang zwischen den Taten der Nazis und den Taten der Sieger her, ohne die Verbrechen gegeneinander aufzurechnen. In Interviews reflektieren betroffene Frauen und russische Kriegsteilnehmer, welche tiefe Spuren die Ereignisse in den Menschen hinterlassen haben.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131-706100 und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/anonyma

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: