ZDF

ZDF-Zweiteiler "Das Geheimnis der Wale" am 3. und 4. Januar 2010 mit Veronica Ferres, Christopher Lambert und Mario Adorf
Im Anschluss an den ersten Teil: "Abenteuer Wissen extra" - Die Dokumentation

    Mainz (ots) - Am Sonntag, 3. Januar und Montag, 4. Januar 2010, steht beim ZDF ein spannender und zugleich bewegender Zweiteiler auf dem Programm: Jeweils um 20.15 Uhr läuft der Fernsehfilm "Das Geheimnis der Wale" mit internationaler Starbesetzung.

    Die Fotografin Anna Waldmann (Veronica Ferres) fliegt mit ihrer 15-jährigen Tochter Charlotte (Alicia von Rittberg) nach Neuseeland, um ihren Vater, Walforscher Prof. Johannes Waldmann (Mario Adorf), zu besuchen. Kaum tauchen Mutter und Tochter in die ungeheure Schönheit des Landes ein, beginnt sich ihr Leben zu verändern. Johannes weiht Charlotte und Anna in eine brisante Arbeit ein: Der Walforscher erstellt ein Gutachten darüber, ob der britische Konzern Gasonec vor der neuseeländischen Küste nach Gas suchen und damit die Existenz der dort lebenden Wale in Gefahr bringen darf. Als Johannes Waldmann durch einen mysteriösen Unfall ums Leben kommt, stellt Anna gemeinsam mit dem Aussteiger Chris Cassell (Christopher Lambert) Nachforschungen an. Ihr vehementer Kampf um das Überleben der Wale und gegen die offensichtlich illegale Gasexploration in der Bucht von Tekoura münden in einer lebensgefährlichen Auseinandersetzung mit dem skrupellosen Weltkonzern...

    Gleich im Anschluss an den ersten Teil wird aus Fiktion Dokumentation: Das ZDF zeigt am Sonntag, 3. Januar 2010, um 21.45 Uhr die 45-minütige Sonderausgabe "Abenteuer Wissen extra" mit Karsten Schwanke: "Das Geheimnis der Wale - Die Dokumentation".

    Bilder von Walstrandungen erschüttern immer wieder. Trotz intensiver Forschungen in den vergangenen Jahrzehnten gibt dieses grausame Schauspiel den Wissenschaftlern viele Rätsel auf. Immer klarer wird: Es sind vom Menschen gemachte Faktoren, die dabei eine enorme Rolle spielen. Schiffe, Ölbohrinseln, militärische Sonare oder Schallwellen, die von Luftdruck-Kanonen zur Analyse der Bodenschichten eingesetzt werden, stören das empfindliche Gehör der sanften Riesen. Es wird für die Tiere immer schwerer, die Störgeräusche von natürlichen Klängen aus der Umgebung zu unterscheiden und damit die Orientierung zu behalten. In dieser Sonderausgabe von Abenteuer Wissen geht Karsten Schwanke der Frage nach: Warum stranden Wale? Was macht die sagenumwobenen Meeressäuger so orientierungslos? Neue Erkenntnisse dazu liefern Forschungsprojekte in Tasmanien, auf den Azoren und auch an der Nord- und Ostsee.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dasgeheimnisderwale http://bilderdienst.zdf.de/presse/sanfteriesenwarumstrandenwale

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: