ZDF

Montag, 8. Juni 2009, 9.05 Uhr, Volle Kanne - Service täglich
Montag, 8. Juni 2009, 12.15 Uhr, drehscheibe Deutschland
Montag, 8. Juni 2009, 17.45 Uhr, Leute heute
Montag, 8. Juni 2009, 19.25

    Mainz (ots) - Montag, 8. Juni 2009, 9.05 Uhr Volle Kanne - Service täglich mit Ingo Nommsen

    Gast im Studio: Ellen Schwiers Top-Thema: Abzocke mit Klingeltönen Einfach lecker: Hähnchen mit Frischkäse-Tomatenfüllung - Kochen mit Armin Roßmeier PRAXIS täglich: Prostatakrebs-Früherkennung Tier & Wir: Urlaubszeit - Wohin mit dem Haustier? Medizin: Wenn Babys tot geboren werden Service: TÜV-Test Kinderspielplätze Rückblick: Die Rumpelkammer - Fernsehen in der DDR

    Montag, 8. Juni 2009, 12.15 Uhr drehscheibe Deutschland

    Großeinkauf für kleines Geld - Sozialkaufhaus Schwerin Neue Rücken-OP - Kleiner Eingriff große Wirkung Schwarzbrot für Schweden - Deutsche Backwaren als Exportschlager

    Montag, 8. Juni 2009, 17.45 Uhr Leute heute mit Pierre Geisensetter

    Emil Steinberger: Enthüllung der "Sterne der Satire" Anna Loos: Mit Silly am Set von "SOKO Leipzig" Ashley Tisdale: Teenie-Star rockt Berlin Black Eyed Peas: Das neue Album

    Montag, 8. Juni 2009, 19.25 Uhr WISO mit Michael Opoczynski

    Lohndumping - Busfahren für einen Hungerlohn / Carsharing - Auto teilen, Kosten sparen / Private Altersvorsorge - In der Krise noch sicher? / Tankreinigung - Schmutziges Geschäft mit der Sauberkeit / Fragwürdige Strompreise - Keine Senkung trotz hoher Gewinne / Steuern sparen per Denkmalschutz - Wenn der Fiskus einen Strich durch die Rechnung macht / Makabre Verwechslung - Bestattungsinstitut schickt Urne auf Abwege / WISO-Tipp: Einlagensicherung - Wie sicher ist Ihr Geld auf der Bank?

    WISO-Tipp: Einlagensicherung - Wie sicher ist Ihr Geld auf der Bank?

    Ab dem 30. Juni 2009 werden die Spareinlagen in Europa noch besser geschützt. Für den Fall einer Bankpleite wird die gesetzliche Entschädigungshöhe von 20 000 auf 50 000 Euro heraufgesetzt.

    Wer sein Geld bei einer deutschen Bank anlegt, ist über die gesetzliche Regelung hinaus geschützt. Im Pleitefall greift der freiwillige Einlagensicherungsfonds der privaten Banken oder bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken der gegenseitige Institutsschutz.

    Ausländische Geldinstitute bieten oft höhere Zinsen als deutsche Banken. Doch wie viel ist die gesetzliche Einlagensicherung in den einzelnen europäischen Ländern wirklich wert?

    Künftig soll die Auszahlungsfrist für die gesetzliche Einlagensicherung höchstens 30 Arbeitstage in der EU betragen, und auch die Verlustbeteiligung des Anlegers wegfallen. Können sich Anleger darauf verlassen?

    Der WISO-Tipp zeigt, wie verlässlich die Einlagensicherung ist, welcher Bank man sein Geld anvertrauen kann, wie entscheidend ihr Hauptsitz ist und ob Staatsgarantien helfen können.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: