ZDF

Samstag, 9. Mai 2009, 17.05 Uhr
Länderspiegel
Samstag, 9. Mai 2009, 17.45
Menschen - das Magazin
Samstag, 9. Mai 2009, 23.00 Uhr
das aktuelle sportstudio /

    Mainz (ots) - Samstag, 9. Mai 2009, 17.05 Uhr

    Länderspiegel mit Isabelle Tümena

    Verzweifelte Bauern - Wenn die Milchrechnung nicht mehr aufgeht Kranke Kinder - Wie neue Medikamente getestet werden Findige Zöllner - Wie die Beamten Schmuggler überführen Hammer der Woche - Teures Trinkwasser in Rengersfeld

    Samstag, 9. Mai 2009, 17.45

    Menschen - das Magazin Krise als Chance mit Bettina Eistel

    Das Wort "Krise" gehört sicherlich zu den meistgebrauchten der letzten Monate. Neben den oft langsam sich entwickelnden wirtschaftlichen Krisen treffen vor allem persönliche Krisen die Menschen meist unvorbereitet. Erzwungene Veränderungen wie etwa der Verlust des Arbeitsplatzes können jedoch auch immer die Basis für einen Neuanfang sein.

    "Menschen - das Magazin" porträtiert einen ehemaligen Top-Manager, den vor Jahren plötzlich eine Sinnkrise aus der Bahn geworfen hatte. Er schmiss hin, beendete seine Karriere und tauschte die Limousine gegen einen Traktor: heute führt er ein neues Leben als Winzer.

    Ein neues Leben beginnt auch ein junges Paar, das der Wirtschaftskrise in Deutschland den Rücken gekehrt hat und sich nun auf Mallorca mit einer Eisdiele selbständig macht.

    Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text und im Internet unter www.aktion-mensch.de

    Samstag, 9. Mai 2009, 23.00 Uhr

    das aktuelle sportstudio mit Katrin Müller-Hohenstein

    Gäste u.a.: Ralf Rangnick

    Fußball-Bundesliga: Cottbus - Bayern München Stuttgart - Wolfsburg Hannover - Frankfurt Dortmund - Karlsruhe Berlin - Bochum Hoffenheim - Köln Leverkusen - Bielefeld (v. Freitag)

    Formel I: Großer Preis von Spanien

    Handball: DHB-Pokal, Final Four in Hamburg

    Sonntag, 10. Mai 2009, 13.02 Uhr

    blickpunkt Juana Perke

    Rentengarantie: Alles nur Wahlkampf? Reiselust: Zum Kurztripp in den nahen Osten Kinderarmut: Besuch in der Hartz-IV-Hochburg

    Rentengarantie: Alles nur Wahlkampf? Eine öffentliche Diskussion um Rentenkürzungen? Und das vor einer Bundestagswahl? Das kann sich keine Bundesregierung wünschen. Und so ziehen CDU und SPD denn auch an einem Strang: Im Eiltempo verabschiedete das Bundeskabinett heute eine Rentenschutzklausel. Heißt: Sinkende Renten wird es nicht geben, selbst wenn die Löhne sinken. Der "blickpunkt" zeigt, was Rentner, Arbeitnehmer und Experten davon halten.

    Reiselust: Zum Kurztripp in den nahen Osten Kurzurlaub liegt voll im Trend, und die Monate Mai und Juni mit den zahlreichen Feiertagen laden geradezu ein, zu ein paar Tagen Entspannung in Deutschland. Der "blickpunkt" hat die ZDF-Studioleiterinnen in Brandenburg, Berlin und Sachsen - alle drei noch recht neu in den Bundesländern - gebeten, uns ihren Lieblingsort zu verraten und vorzustellen. Denn ob Badesee, Trabi-Safari oder Museumsmeile: Der Osten hat Touristen viel zu bieten, selbst wenn man nur ein langes Wochenende Zeit hat.

    Kinderarmut: Besuch in der Hartz-IV-Hochburg Die Stadt Zeitz hält einen unrühmlichen Rekord: Laut Statistik leben hier exakt 53,8 Prozent der Kinder unter 15 Jahren von Hartz IV. Das ist traurige Spitze im ohnehin strukturschwachen Sachsen-Anhalt. Doch wie sieht der Alltag von Kindern aus, die mit ihren Eltern von Arbeitslosengeld leben müssen? Der "blickpunkt" hat zwei Familien besucht und schaut, wie sie mit der knappen staatlichen Unterstützung über die Runden kommen.

    Sonntag, 10. Mai 2009, 17.10 Uhr

    ZDF SPORTreportage mit Rudi Cerne

    Fußball-Bundesliga: Nachberichte Fußball- Story Formel I: Großer Preis von Spanien Handball: DHB-Pokal, Final-Four in Hamburg Rad: Giro d'Italia

    Sonntag, 10. Mai 2009, 18.00 Uhr

    Mona Lisa mit Marina Ruperti

    Gefeuert - Wenn Mama die Familie ernähren muss Gefährlich - Alkohol in der Schwangerschaft Gerettet - Die kleine Heldin von Güstrow

    Sonntag, 10. Mai 2009, 0.45 Uhr

    nachtstudio mit Volker Panzer

    60 Jahre danach - Wie demokratisch sind wir wirklich?

    Gäste: Stefan Aust, Journalist Tissy Bruns, Journalistin Michael Glos, CSU-Bundestagsabgeordneter Hugo Müller-Vogg, Journalist Friedrich Schorlemmer, Theologe und Publizist

    Auf unsere Demokratie, die in diesen Tagen ihren 60. Geburtstag feiert, darf man mit Recht stolz sein. Das Grundgesetz, das am 8. Mai 1949 vom Parlamentarischen Rat in Bonn verabschiedet wurde, hat mit dafür gesorgt, dass über sechs Jahrzehnte, länger als jemals zuvor in der deutschen Geschichte, die Menschen in Frieden und Freiheit nach ihrem Glück streben dürfen. Mit demokratischer Gesinnung, dem   rechtsstaatlichem Gesetzbuch unter dem Arm und soliden staatliche Institutionen wurden auch große Krisen gemeistert. Und den Beitritt der DDR zum wirklich demokratischen System der Bundesrepublik wird ein jeder freiheitsliebender Mensch wohl nur begrüßen können.

    Trotzdem, es herrscht Unzufriedenheit im Lande. Auch 20 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die misstrauischen und abfälligen Äußerungen gegen das "System der BRD" im Osten nicht zu überhören. Viele in Ost und West hadern mit dieser Demokratie. Sie fühlen sich ausgeschlossen von den politischen Entscheidungen, ungerecht behandelt und fordern gar einen "Systemwechsel". Die Wirtschaftskrise verschärft die Spannungen und einige Schwarzmaler entwerfen schon Szenarien von Massenprotesten, die unsere demokratische Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern werden.

    Ist die demokratische Überzeugung bei den Deutschen doch anfälliger und fragiler als wir das uns und der Welt - 64 Jahre nach Kriegsende - gern glauben machen? Garantieren unsere staatlichen Institutionen immer noch das demokratische Funktionieren oder stehen sie zunehmend unter Druck? Wie sieht es aus mit dem Personal auf der politischen Bühne Deutschlands im Jahr 2009, dem Superwahljahr? Wie ist es um die sogenannte "Vierte Gewalt" bestellt? Steht die Informationsflut und - schnelligkeit einer kritischen Reflektion immer mehr im Wege? Gerät die Meinungsfreiheit durch den wirtschaftlichen Druck auch in den politischen Redaktionen unter Druck?

    Über diese und andere Fragen diskutiert Volker Panzer mit seinen Gästen im ZDF-nachtstudio.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: