ZDF

ZDF baut Engagement auf YouTube aus
Zuschauer können Talkgäste von Maybrit Illner per Video-Clips fragen

    Mainz (ots) - Das ZDF verstärkt seine Präsenz auf der Internet-Videoplattform YouTube. Über einen eigenen Maybrit-Illner-Kanal auf YouTube haben Zuschauerinnen und Zuschauer künftig die Möglichkeit, an der wöchentlichen Diskussionsrunde von Maybrit Illner im ZDF teilzunehmen. Meinungen und Fragen zum Thema der Sendung können unter www.youtube.de/maybritillner als Video hochgeladen werden. Eine Auswahl der Fragen oder Meinungen wird dann live in die Sendung eingebunden.

    ZDF-Intendant Markus Schächter: "Wir haben bereits gute Erfahrungen mit unserem ersten Projekt, einem ZDF-Kanal auf YouTube, gemacht. Dieses Engagement auf der reichweitenstärksten Videoplattform bringt uns viele Kontakte mit einer Zuschauergruppe, die wir mit unserem Hauptprogramm nur schwer erreichen. Es freut mich deshalb sehr, dass wir gerade jetzt, im Superwahljahr 2009, Maybrit Illner auf YouTube mit Zuschauerinnen und Zuschauern zusammenbringen. Wir denken bereits über weitere Projekte nach."

    Patrick Walker, Director Partnerships EMEA bei YouTube ergänzt: "Die auf YouTube ausgerichteten Wahldebatten in den USA haben im Vorjahr eine völlig neue Form der Kommunikation zwischen den Wählern und der Politik geschaffen." Nun habe auch in Deutschland jeder Bürger die Möglichkeit, seine Frage direkt an die Volksvertreter zu richten - bei Maybrit Illner im ZDF.

    "Ich finde großartig, dass jetzt auch Zuschauer von zu Hause bei uns mitdiskutieren können", sagt Maybrit Illner. "Mit den Videobotschaften aus dem Internet nutzen wir eine neue, zeitgemäße Form der Kommunikation". Die hermetische Trennung von Online- und Fernsehwelt sei ohnehin "längst passé", so die ZDF-Moderatorin. Dies habe nicht zuletzt der Präsidentschaftswahlkampf in den USA eindrucksvoll bewiesen.

    Ein Internetanschluss und eine (einfache) Videokamera genügen. Interessierte können ab sofort ihr Video unter www.youtube.de/maybritillner hochladen. Die Redaktionsleitung der Talkshow entscheidet kurzfristig, welche Fragen oder Aussagen an die Gäste weitergereicht werden.  "Maybrit Illner" ist die erste politische Talkshow, die in dieser regelmäßigen Form Videobotschaften ins TV-Programm einbindet.

    Gast der Auftakt-Sendung am 26. Februar ist unter anderem der Parteivorsitzende der SPD Franz Müntefering. Ab sofort können Interessierte ihr Video dazu unter www.youtube.de/maybritillner hochladen. Die Redaktionsleitung der Talkshow entscheidet kurzfristig, mit welchen Fragen oder Aussagen die Gäste live in der Sendung konfrontiert werden.

    Über "Maybrit Illner" In ihrer gleichnamigen politischen Talksendung im ZDF "übersetzt" Maybrit Illner seit fast zehn Jahren erfolgreich zwischen Politik und Wahlvolk. Ihr Ziel ist es, politische Probleme und Interessenkonflikte offen zu legen, Entscheidungsprozesse transparent und gesellschaftliche Entwicklungen nachvollziehbar zu machen. Der Erfolg bei Publikum und Kritik gibt ihr Recht. "Kompetent. Hartnäckig. Charmant. Schlagfertig. Humorvoll." Mit diesen Attributen wird die Arbeit der Moderatorin immer wieder gewürdigt wie auch zuletzt bei der Verleihung der "Goldenen Kamera" (Februar 2009).

    Über YouTube YouTube ist die führende Plattform für Online-Videos und die erste Adresse, um weltweit über das Internet Originalvideos anzusehen und Millionen von Menschen eigene Videos zu zeigen. YouTube betreibt ein Forum, über das Nutzer miteinander auf der ganzen Welt in Kontakt treten, sich informieren und austauschen können. Es dient außerdem als Plattform für kleine und große Urheber und Werbetreibende zur Verbreitung von Original-"Content". YouTube, LLC. hat seinen Sitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und ist eine Tochtergesellschaft von Google, Inc.

    Pressekontakt ZDF: ZDF Pressestelle Tel. 06131-70-2120 oder 2121 presse@zdf.de

    Pressekontakt YouTube: Henning Dorstewitz Communications & Public Affairs Sr. Associate

    Google Germany GmbH ABC-Strasse 19 20354 Hamburg Tel.: 040-80 817 9145 E-Mail: hdorstewitz@google.com

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: