ZDF

Talentprobe@DaskleineFernsehspiel: ZDF-Nachwuchsredaktion startet in der ZDFmediathek Abstimmung und Austausch über Kurzfilme junger Regisseure

    Mainz (ots) - Mit Beginn des neuen Jahres ist in der ZDFmediathek die Abstimmung über die ausgewählten Filme im Wettbewerb Talentprobe@DaskleineFernsehspiel gestartet, den die ZDF-Nachwuchsredaktion im vergangenen Jahr initiiert hat. Bis zum 31. Januar 2009 stehen die 25 Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Anklicken und Kommentieren bereit. Sowohl Filmstudenten als auch Autodidakten stellen sich mit ihren Talentproben in der ZDFmediathek dem kreativen Wettbewerb - aus den Abstimmungen der User ergibt sich Ende Januar der Publikumsfavorit.

    Drei weitere Filme werden von einer Fachjury prämiert, die aus den Regisseurinnen Buket Alakus und Katinka Feistl, der Kamerafrau Sonja Rom, den Schauspielern Christoph Bach und Alice Dwyer und der Feuilletonistin Johanna Adorján besteht.

    "Mit dem Wettbewerb 'Talentprobe@DaskleineFernsehspiel' hat die Nachwuchsredaktion des ZDF erstmals den ganz jungen Filmnachwuchs angesprochen, der eher im Internet surft als klassisch fernsieht," sagt Claudia Tronnier, Leiterin der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel: "173 Talente haben uns ihre erfrischend vielfältigen und eigenwilligen ersten Kurzfilme zugeschickt, 25 davon haben wir online gestellt. Nun kann jeder User mit einem Klick eine Bewertung abgeben und außerdem die Filme kommentieren."

    Die Gewinnerfilme der Talentprobe werden auf der Berlinale 2009 bekannt gegeben und anschließend für den Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels angekauft, wo sie 2009 ausgestrahlt werden.

    Die Talentproben der Regisseure bis 25 Jahre und Informationen zu den Juroren sind auf der Internetseite des Kleinen Fernsehspiels abrufbar unter http://daskleinefernsehspiel.zdf.de

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: