ZDF

ZDF-Programmhinweis / Sonntag, 12. Oktober 2008, 18.25 Uhr, Haus weg, Bank weg, Geld weg

    Mainz (ots) - Sonntag, 12. Oktober 2008, 18.25 Uhr Haus weg, Bank weg, Geld weg Der lange Schatten der Wall Street Film von Normen Odenthal, Frank Bethmann, Andreas Weise und Marcus Niehaves

    Die Finanzmärkte haben eine dramatische Woche hinter sich: Um einer Panik vorzubeugen, gaben die Kanzlerin und der Finanzminister gemeinsam den Sparern eine Garantie für ihre Bankeinlagen. Europas Spitzenpolitiker kamen überein, keine wichtige Bank straucheln zu lassen. Die großen Notenbanken senkten den Leitzins und pumpten weitere Milliarden in den Geldkreislauf. Die Börsen erlebten dennoch turbulente Tage, und die Wirtschaft richtet sich auf eine Rezession ein.

    ZDF-Reporter waren am Bankenplatz Frankfurt, bei Unternehmen in Baden-Württemberg, an der Wall Street in New York und auf dem US-Häusermarkt im Raum Los Angeles unterwegs. Dort, wo alles begann: Der dramatische Preisverfall für Häuser ist noch längst nicht gestoppt, die Welle der Zwangsversteigerungen rollt. Überschuldete Menschen gleiten ab in Armut und Notunterkünfte.

    Auch an der Wall Street grassiert die Angst. Allein in New York sind 25.000 Banker arbeitslos geworden. Viele müssen um ihre Altersversorgung bangen, die auf Bank-Aktien basierte. Am Bankenplatz Frankfurt herrschen Sorge und Hektik: Kann der Staat das Finanzsystem stabilisieren und neues Vertrauen schaffen? Die Reporter sprachen mit gestressten Börsianern, Wissenschaftlern und mit Anlegern, die gutgläubig in Lehman-Zertifikate investiert hatten.

    Am Industrie-Standort Baden-Württemberg berichten Unternehmer von zurückgehenden Export-Aufträgen und ersten Anzeichen einer Kreditklemme.

    Gesichter der Krise - Menschen, die vom langen Schatten der Wall Street erfasst worden sind.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: