ZDF

ZDF-Koproduktion "Tomte Tummetott und der Fuchs" gewinnt internationalen Filmpreis in Japan

    Mainz (ots) - Der Film "Tomte Tummetott und der Fuchs" nach dem Bilderbuchklassiker von Astrid Lindgren ist noch nicht ausgestrahlt, aber bereits mit dem ersten internationalen Preis ausgezeichnet: Auf dem "6. Animation Contest of Folktales and Fables" in Japan hat der vom ZDF koproduzierte Puppentrickfilm den Hauptpreis, den "Grand Prix Award," erhalten. ZDF tivi strahlt "Tomte Tummetott und der Fuchs" am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2007, 6.50 Uhr aus.

    Erst Mitte Oktober sind die Dreharbeiten zu dem 30-minütigen Stop-Motion-Trickfilm in Hamburg abgeschlossen worden. Der Film erzählt die Geschichte des kleinen Wichtels Tomte Tummetott, der Menschen und Tieren auf einem alten Bauerhof beisteht. Denn ausgerechnet in der Weihnachtsnacht ist Mikkel, der hungrige Fuchs, unterwegs - auf der Suche nach dem fetten Weihnachtsbraten im Hühnerstall. Doch Mikkel hat nicht mit Tomte Tummetott gerechnet.

    Der "6. Animation Contest of Folktales and Fables" würdigt vielversprechende Animationskünstler aus der ganzen Welt und zeichnet Trickfilme von besonders hoher technischer und erzählerischer Qualität aus. Der "Grand Prix Award" ist mit 1.000.000 Yen dotiert.

    "Tomte Tummetott und der Fuchs" ist die erste nur in Deutschland produzierte Astrid Lindgren-Verfilmung. Realisiert wurde die Stop-Motion-Produktion von dem Hamburger Animationsstudio Trikk17 und den Ogglies Film Productions in Koproduktion mit dem ZDF. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Götz Brandt.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/tomtetummetott

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: