ZDF

ZDF-Reihe "Paläste der Macht" präsentiert die Herrscher des Orients / Drei neue Folgen von Gero von Boehm

    Mainz (ots) - In der neuen Staffel von "Paläste der Macht" nähert sich Filmemacher Gero von Boehm den Herrschern des Orients und ihren hermetisch geschlossenen Gesellschaften an. Zum Auftakt rückt am Dienstag, 9. Oktober 2007, 20.15 Uhr, "Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus" in den Blick.

    Gero von Boehm bekam Zutritt zum Herrschaftsbereich des Sultans, der zu den reichsten Männern der Welt zählt und den mit Abstand größten Palast auf Erden unterhält. Ebenso erhielt er exklusive Einblicke in die Pracht und das Zeremoniell am thailändischen Königshaus mit den als gottgleich verehrten Herrschern Königin Sirikit und König Bhumibol. Der Autor geht dabei den Fragen nach: Wie leben diese Herrscher in einer sich wandelnden Welt? Was beschäftigt sie in ihrem Privatleben und was spielt sich hinter den Mauern ihrer Paläste ab? Vor allem aber: Wie gehen sie mit der Macht des Öls und weltweiter Milliarden-Investitionen um - und wie wollen sie diese Macht erhalten?

    In der zweiten Folge "Das jordanische Königshaus und der Aga Khan" am Dienstag, 16. Oktober 2007, 20.15 Uhr, geben Königin Rania und König Abdullah von Jordanien, die modernen Monarchen des Islam, über ihr Leben auf dem Thron Auskunft und der begnadete Geschäftsmann Aga Khan, Oberhaupt der Ismaeliten, bittet zum Interview in sein Pariser Stadtpalais.

    Zum Abschluss der neuen Staffel richtet sich am Dienstag, 23. Oktober 2007, 20.15 Uhr, die Aufmerksamkeit auf "Die Herrscherhäuser von Kuwait und Saudi-Arabien". Gero von Boehm ist zu Besuch in den privaten Palästen der mächtigen Dynastie der A-Sabah in Kuwait und spricht mit dem saudischen Prinz al Waleed-bin-Talal, dem fünftreichsten Mann des Planeten.

    In der ersten Staffel von "Paläste der Macht" inspizierte Gero von Boehm 2004 den Kreml, den Buckingham-Palast, das Weiße Haus und den Elysée-Palast. Und auch in der neuen Staffel ist es ihm wieder gelungen, dort hinzukommen, wo Zuschauer normalerweise unerwünscht sind.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/palaestedermacht

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: