Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

12.07.2007 – 11:21

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 21. August 2007, 20.15 Uhr
Dianas Hochzeit - Die wahre Geschichte
Film von Ralf Piechowiak

    Mainz (ots)

Dienstag, 21. August 2007, 20.15 Uhr

    Dianas Hochzeit - Die wahre Geschichte Film von Ralf Piechowiak

    "Diana, Prinzessin von Wales, ist tot!" Es ist Sonntag, der 31. August 1997, 6.00 Uhr morgens, als sich die Schreckensnachricht von Paris in Sekundenschnelle um den Erdball verbreitet. Der schöne Schein der Medienwelt erlischt: Trauer und Tränen rücken in den Vordergrund.

    Diana wollte als Persönlichkeit ernst genommen werden, auf ihre Art; durch ihr Sein - und ihren Schein. Wobei sie oft beides miteinander verwechselte. Wie auch ihre Fans.

    Die Medien widmen sich am zehnten Todestag den letzten Stunden der "Königin der Herzen", ihrem letzten Sommer, ihren Liebhabern, ihrer Suche nach sich selbst und ihrer "Befreiung" von der mächtigen "Firma Windsor".

    Doch was wissen wir von all dem Lug und Trug in Sachen "Herzensangelegenheiten", der schon vor und bei der Eheschließung am 29. Juli 1981 Dianas vermeintlichen Lebensbund überschattete?

    Dieser Frage geht der ZDF-Film anhand neuer Erkenntnisse nach. Nicht der Aufstieg der "Ikone" Diana wird nachgezeichnet, sondern der des verletzlichen "Spencer Girls", für das Charles, Camilla und das Königshaus die Rolle der kleinen, ausgehaltenen Närrin vorgesehen hatten, eine "Lady de Luxe" gewissermaßen. Die Hochzeit als Sinnbild einer unglaublichen Lüge: Diana, aufrichtig in ihren Mann verliebt und bereit, alles für die Erfüllung ihres Märchens zu tun - auch wenn sie mehr als nur Vermutungen quälen, dass sie nicht die ganz große Liebe im Leben "ihres" Charles ist. Der Thronfolger: von Anfang an Hauptakteur in einem abgekarteten Spiel des britischen Königshauses.

    Wer dem Paar nah genug war, ahnte schon damals, dass sich hier keine "Jahrhundertliebe", sondern eine "Jahrhunderttragödie" anbahnte. Was waren die Gründe, die für oder gegen die Ehe sprachen? Lady Sarah Bangor, Ann Morrow, Ingrid Seward, Carol Barnes, Broderick Munro-Wilson, Arthur Edwards, Nicholas Davies, James Whitaker, David Sasson, Patrick Olive (u.a.) berichten von ihren Beobachtungen und Begegnungen.

    Die von ITN und BBC seinerzeit mit 85 Kameras, 900 Technikern, Regisseuren und Reportern für 4 Millionen Pfund Sterling und 750 Millionen Zuschauern weltweit perfekt in Szene gesetzte Hochzeitszeremonie voller Prunk, Farben, Musik und Emotionen bildet die Folie, auf der die "wahre Geschichte" von Dianas Hochzeit aufgezogen wird. An jenem strahlend schönen 29. Juli 1981 eroberte Diana Herzen in aller Welt. Nur nicht das ihres Mannes. "Es ist, als würde man seinen Feind heiraten", sagte Diana später. Und ihre Therapeutin Simmone Simmons ergänzt in unserem Interview: "Ja, sie wollte vor dem Traualtar umkehren. 'Ich wollte, konnte aber nicht', bekannte Diana mir gegenüber. Das war die Tragik ihres Lebens!"

    Mainz, 12. Juli 2007 ZDF Pressestelle Bitte an Liste 1

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell