Konkret Marktforschung GmbH

Jeder Vierte wechselt Stromanbieter
Große Arbeitsplatzzufriedenheit
Dioxin: keine Änderung im Kaufverhalten
Verhaltene Planung von großen Anschaffungen
Islamunterricht an Schulen stößt auf Ablehnung

Bremen (ots) - Die Konkret Marktforschung GmbH hat in der Zeit vom 28.01. bis zum 30.01.2011 eine repräsentative Befragung unter Internetnutzern mit 1000 Probanden zu verschiedenen tagesaktuellen Themen durchgeführt.

Jeder vierte wechselte Stromanbieter

Die Deutschen sind ihren Stromanbietern nicht mehr blind ergeben. Ein Viertel der Befragten hat den Stromanbieter bereits gewechselt (25%). Etwa ein weiteres Viertel beabsichtigt demnächst zu wechseln (22%). Die Befragten versprechen sich hiervon hauptsächlich finanzielle Vorteile (88%). Auch ökologische Gründe spielen beim Wechsel eine Rolle (24%).

Dagegen bleibt jeder Dritte Befragte seinem Stromanbieter treu. Gründe für diese Treue sind vor allem die Zufriedenheit mit den Leistungen des bisherigen Anbieters (54%), fehlende finanzielle Vorteile eines Wechsels (33%) und außerdem schlicht fehlendes Interesse daran, sich mit dem Thema Stromanbieter auseinanderzusetzen (17%).

Große Arbeitsplatzzufriedenheit

Die Mehrheit der Erwerbstätigen in Deutschland ist mit ihrem jetzigen Arbeitsplatz zufrieden (77%). Entsprechend halten auch nur 31% die Augen nach einem möglichen neuen Arbeitsplatz offen. Hierfür sind vor allem interessante Arbeitsinhalte (70%), die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten (61%), eine gute Arbeitsatmosphäre (56%) und angenehme Arbeitszeiten (52%) verantwortlich.

Unzufriedenheit am Arbeitsplatz resultiert dagegen hauptsächlich aus schlechter Bezahlung (58%) und einer schlechte Arbeitsatmosphäre (30%).

Dioxinskandal: keine Änderung im Kaufverhalten

Den Dioxinskandal, der in den letzten Wochen durch die Medien ging hat die große Mehrheit der Befragten (94%) zur Kenntnis genommen. Allerdings reagierten lediglich 41% indem sie ihr Kaufverhalten veränderten. 25% kaufen nun weniger gefährdete Produkte. 16% stiegen gänzlich auf ungefährdete Produkte um.

Durch die Medien fühlen sich 63% der Befragten ausreichend über den Dioxinskandal und dessen Auswirkungen informiert.

Verhaltene Planung von größeren Anschaffungen 2011

Lediglich 36% der Befragten planen in diesem Jahr größere Anschaffungen. Die übrigen 64% haben diesbezüglich nichts geplant oder sind sich noch nicht sicher.

Auf den ersten Plätzen der "Einkaufszettel" der Deutsche stehen dabei Urlaube/ Reisen, Möbel/ Einrichtungen und elektronische Geräte.

Islamunterricht an Schulen stößt auf Ablehnung

Während im Rahmen eines Niedersächsischen Modellprojekts bereits seit 2003 Islamunterricht an Grundschulen angeboten wird und die Landesregierung plant dieses Angebot nun auch auf weiterführende Schulen auszuweiten, stößt eine solche Einführung islamischen Religionsunterrichts in der Bevölkerung auf breite Ablehnung. 59% der Befragten bewerten dieses Vorhaben als sehr schlecht oder schlecht.

Pressekontakt:

Konkret Marktforschung GmbH
Hartmut Schläfke
Obernstraße 76
28195 Bremen
www.konkret-mafo.de
Tel: 0421-1620439
Fax: 0421-1620421
Mail: schlaefke@konkret-mafo.de

Original-Content von: Konkret Marktforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Konkret Marktforschung GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: