Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V.

Chemie-Tarifrunde 2011 Baden-Württemberg
Arbeitgeber: Forderung unrealistisch
Mayer: Alle mitnehmen - die konjunkturelle Erholung sichern

Baden-Baden (ots) - "Wir brauchen einen Tarif-Abschluss, der heute und in Zukunft tragbar ist", so Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Chemie Baden-Württemberg e.V. (agvChemie). Mayer wies die die Entgelt-Forderung der IG BCE in Höhe von 7 Prozent zurück. Ein Abschluss müsse für alle Unternehmen leistbar sein: "Wir dürfen keine ungedeckten Schecks auf die Zukunft ausstellen", so Mayer weiter. Man könne nur ausgeben, was erwirtschaftet werde. Deshalb sei die Forderung "völlig unrealistisch".

Gerade die mittelständische Chemieindustrie in Baden-Württemberg hat das Vorkrisenniveau noch längst nicht erreicht. 2011 wird sich das Wachstum in der Chemie deutlich abschwächen. Außerdem drücken die Preissteigerungen an den Rohstoff- und Energiemärkten auf die Ertragslage der Unternehmen. Mayer: "Kostensteigerungen sind Gift für die Konjunktur, insbesondere für den Mittelstand."

"Insgesamt hinkt Baden-Württemberg dem Bundestrend beim Umsatzwachstum deutlich hinterher", erläuterte Mayer. In der Pharmazeutischen Industrie gingen die Umsätze 2010 sogar um fast 6 Prozent massiv zurück. Bei diesem großen Sektor innerhalb der Chemie werden sich die Gesundheitsreformen weiter negativ auswirken. Für die etwa 70.000 Beschäftigten in den 238 Unternehmen im Land wird ab dem 21. Februar 2011 in Karlsruhe über die Entgelte verhandelt.

Zum Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V.

Im agvChemie sind derzeit 238 Mitgliedsunternehmen mit ca. 70.000 Beschäftigten organisiert. Der Jahresumsatz betrug 2009 ca. 20,6 Milliarden Euro. Die größten Teilbranchen sind Pharma (37 Prozent), Lacke, Farben und Bautenschutz (11 Prozent) sowie Grundchemikalien (10 Prozent).

Weitere Informationen: http://medien.chemie.com

Pressekontakt:

Andreas C. A. Fehler
Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fon 07221 2113-48
Mobil 0162 2111648
Fax 07221 26675
http://medien.chemie.com
http://twitter.com/chemie_bw

Original-Content von: Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: