SWR - Das Erste

Deutscher FernsehKrimi-Preis 2018 für SWR "Tatort - Stau"

Den Tatort aus Stuttgart inszenierte Dietrich Brüggemann, gemeinsam mit Daniel Bickermann schrieb er auch das Drehbuch zu dem Kriminalfilm, in dem die Kommissare im Feierabendstau auf der Stuttgarter Weinsteige ermitteln und mit einem bunten Querschnitt mehr oder weniger gestresster Großstadtbevölkerung konfrontiert werden. Der ,,Tatort - Stau" ist eine Eigenproduktion des Südwestrundfunks und wurde im September 2017 im Ersten ausgestrahlt. 
Bild: Tina Klingelhöfer (Susanne Wuest) erzählt Thorsten Lannert (Richy Müller), dass sie nicht weiß, durch welche Straßen sie fuhr, als sie ihre Tochter Miris (Anastasie Clara Zander) vom Ballett abholte. Klingt zwar unwahrscheinlich, aber eine Fahrt mit Miris würde wohl jeden verwirren ...
© SWR/Alexander Kluge, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Alexander Kluge" (S2). SWR-Pressestelle/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/75892 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Das Erste"
Den Tatort aus Stuttgart inszenierte Dietrich Brüggemann, gemeinsam mit Daniel Bickermann schrieb er auch das Drehbuch zu dem Kriminalfilm, in dem die Kommissare im Feierabendstau auf der Stuttgarter Weinsteige ermitteln und mit einem bunten Querschnitt mehr oder weniger gestresster Großstadtbevölkerung... mehr

Baden-Baden (ots) - Der SWR "Tatort - Stau" mit den Kommissaren Thorsten Lannert und Sebastian Bootz gewann am Abend beim Deutschen FernsehKrimi-Festival 2018 den Deutschen FernsehKrimi-Preis. Den Tatort aus Stuttgart inszenierte Dietrich Brüggemann, gemeinsam mit Daniel Bickermann schrieb er auch das Drehbuch zu dem Kriminalfilm, in dem die Kommissare im Feierabendstau auf der Stuttgarter Weinsteige ermitteln und mit einem Querschnitt mehr oder weniger gestresster Großstadtbevölkerung konfrontiert werden. Der "Tatort - Stau" ist eine Eigenproduktion des Südwestrundfunks und wurde im September 2017 im Ersten ausgestrahlt.

"Die Tatort-Folge Stau präsentiert innerhalb eines klassischen Krimiformats ein faszinierendes Figuren-Ensemble in einer ungewöhnlichen Geschichte, die den Zuschauer vom ersten Moment an in seinen Bann zieht," begründet die Jury ihre Entscheidung. "Im alltäglichen Setting des Staus entfaltet sich eine dramatische Ermittlung unter Zeitdruck zu einem unterhaltsamen und poetischen Kaleidoskop menschlicher Geschichten, die das Buch von Daniel Bickermann und Dietrich Brüggemann bis ins Detail authentisch und liebevoll zeichnet." Mit dem "Tatort - Stau" gab Dietrich Brüggemann sein Tatort-Debüt und nutzte dabei das Alltagsphänomen Stau für einen Ensemblefilm mit Witz und Tragik im höchst bewegten Stillstand. Die Kamera führte Andreas Schäfauer, Schnitt Sabine Garscha und die Musik stammt von Dietrich Brüggemann selbst. Ausführende Produzentin war Franziska Specht, die Redaktion lag bei Brigitte Dithard.

Der SWR freut sich außerdem mit dem Team der Miniserie "Das Verschwinden" (BR, ARD Degeto, NDR, SWR für das Erste), für die Regisseur, Koautor und Produzent Hans-Christian Schmid mit dem Preis für seine Gesamtleistung ausgezeichnet wurde.

Das Deutsche FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden fand in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Traditionsgemäß erhält das Filmteam des Hauptpreises 1000 Flaschen Wein.

Fotos zum Film unter www.ARD-foto.de

Weitere Informationen unter DasErste.de/film Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel.: 07221 929 24016, annette.gilcher@SWR.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: