Das könnte Sie auch interessieren:

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

20.09.2011 – 15:37

SWR - Das Erste

Umfrage unter Bistümern zum sexuellen Missbrauch
"Report Mainz", heute, Dienstag, 20. September 2011, 21.45 Uhr im Ersten

Mainz (ots)

Gegen 51 Geistliche werden bzw. wurden kirchenrechtliche (sog. kanonische) Verfahren wegen des Verdachtes des sexuellen Missbrauchs geführt. 28 Verfahren sind noch anhängig, 18 Geistliche sind suspendiert, aber gerade mal zwei wurden mit der kirchenrechtlichen härtesten Sanktion, der Entlassung aus dem Klerikerstand, belegt. Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des ARD-Politikmagazins "Report Mainz" unter allen 27 deutschen Bistümern. 20 von ihnen haben die Fragen zumindest teilweise beantwortet. Insgesamt gibt es seit 1945 Hinweise auf sexuellen Missbrauch bei insgesamt 521 Priestern und Diakonen. Allerdings haben 10 Bistümer hier eine Antwort mit Hinweis auf laufende Forschungsprojekte verweigert. Damit existiert also eine erhebliche Dunkelziffer.

Der Pädagoge Johannes Heibel von der Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch stellt im Interview mit "Report Mainz" fest, "dass einfach bei zölibatären Verfehlungen viel schneller gehandelt wird. Aber bei sexuellem Missbrauch von Kindern hat man dann ganz viel Zeit und dann ist da oft auch keine Konsequenz". Heibel hat gerade im Bereich der Kirche etliche Fälle von Missbrauch aufgedeckt.

"Report Mainz" wollte ebenfalls vom Vatikan wissen, wie viele Verfahren gegen Priester in Deutschland eingeleitet wurden, mit welchem Ergebnis, wie viele von ihnen aus dem Klerikerstand entlassen wurden. Der Heilige Stuhl hat keine der Fragen beantwortet. Hintergrund des Berichtes in "Report Mainz" heute Abend, 20. September, 21.45 Uhr im Ersten ist ein von Papst Benedikt XVI. am 15. April 2008 bei seiner USA-Reise gegebenes Versprechen. Damals sagte der Heilige Vater wörtlich: "Wir werden Pädophile unbedingt vom Priesteramt ausschließen. Das ist absolut unvereinbar. Und wer wirklich schuldig ist, ein Pädophiler zu sein, kann kein Priester sein."

Zitate gegen Quellenangabe frei. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an "Report Mainz", Tel.: 06131/929-3351.

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste