SWR - Das Erste

Hochleistungssport Operngesang SWR-Dokumentation über den strapaziösen Berufsalltag von Opernsängern am 13. März um 16 Uhr im Ersten

Baden-Baden (ots) - Auf der Bühne stehen und als Opernstar gefeiert werden - davon träumen viele. Doch der Weg zu einer erfolgreichen Sängerkarriere ist mühsam. Denn Singen in der Oper ist Hochleistungssport - mit allen Risiken und Nebenwirkungen. Das ist Insidern bekannt. Bei manchen Opernfans gibt es jedoch immer noch die Vorstellung, dass Opernsänger mit wenig Mühe viel Geld und Ruhm kassieren. Die SWR-Dokumentation "Hochleistungssport Operngesang" von Thomas Voigt und Wolfgang Wunderlich räumt auf mit Vorurteilen und gewährt Einblicke in den strapaziösen Berufsalltag des Opernsängers, zu sehen am 13. März um 16 Uhr im Ersten.

Tatsächlich müssen Opernsänger an ihre physischen Grenzen gehen und riskieren jeden Abend Verletzungen ihres Stimmapparates. Gegenüber der Öffentlichkeit werden solche Verletzungen der Stimme allerdings meist totgeschwiegen, weil sie den Ruhm des Stars und die Verkaufszahlen beschädigen könnten. Ein Sänger, der öffentlich über Stimmprobleme oder seelische Krisen spricht, muss damit rechnen, rapide an Marktwert zu verlieren.

Was kann die Stimme aushalten und was nicht? Wie und warum entstehen irreparable Schäden am "biologischen Material" Stimmband? Wie muss man leben, um den Anforderungen des Berufsalltages über Jahrzehnte gerecht zu werden und dem immensen Druck der Öffentlichkeit standzuhalten? Gefeierte Opernstars wie Jonas Kaufmann und Anja Harteros erzählen von Krisensituationen und deren Überwindung. Und ein Star ganz anderer Art hat seinen Auftritt: der Facharzt für die teuersten Stimmbänder der Welt: Dr. Reinhard Kürsten, in dritter Generation Sängerarzt mit Praxis vis-à-vis der Wiener Staatsoper. Unter anderem berichtet auch Gesangslegende Christa Ludwig von der Versuchung, über die eigenen Möglichkeiten hinausgehen zu wollen - und von dem hohen Preis, den sie dafür zahlen musste.

Pressefotos zum Herunterladen finden Sie unter www.ard-foto.de Die Dokumentation steht akkreditierten Journalisten im passwortgeschützten Vorführraum im SWR-Presseportal unter www.swr.de/presse zur Verfügung. Interessierte Journalisten können Rezensions-DVDs anfordern. Pressekontakt: Bruno Geiler, T.07221/929-3273, bruno.geiler@SWR.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: