BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 21. Mai 2006, 11.00 Uhr
BR-Forum
Andreas Bönte im Gespräch mit Joachim Gauck

    München (ots) - Joachim Gauck lebte lange in Diktaturen: Geboren wurde er während der Nazi-Herrschaft, seine Jugend erlebte er in der DDR. Die Ungerechtigkeiten, die seine Familie erdulden musste, haben ihn als Kind geprägt. Schon früh war ihm bewusst, dass der Sozialismus der DDR ein Unrechtssystem war.

    In einem sehr persönlichen Gespräch mit Andreas Bönte erzählt der frühere Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Theologe und Publizist aus seinem außergewöhnlichen Leben und erklärt, warum er es ablehnte, sich um das Amt des Bundespräsidenten zu bewerben.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: