BR Bayerischer Rundfunk

Thomas Gruber bleibt BR-Intendant bis 2012

    München (ots) - Prof. Dr. Thomas Gruber (63) ist vom Rundfunkrat für weitere fünf Jahre als Intendant des Bayerischen Rundfunks bestätigt worden. Seine Amtszeit wurde auf der heutigen Sitzung (9. Februar 2006) bis zum 31.12.2011 verlängert. Der Rundfunkratsvorsitzende Bernd Lenze wertete das Ergebnis der Wahl als herausragenden Vertrauensbeweis des Rundfunkrates und ausgezeichnete Grundlage für weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

    Der in Eislingen/Fils geborene Thomas Gruber studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Technischen Hochschule Stuttgart und an der Universität Erlangen-Nürnberg. Als wissenschaftlicher Assistent am Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum und am Lehrstuhl für Politik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg forschte er unter anderem über das Berufsverständnis von Journalisten. 1975 promovierte Gruber an der Universität Erlangen-Nürnberg. Von 1978 bis 1981 arbeitete er als Medienreferent in der Staatskanzlei der schleswig-holsteinischen Landesregierung. Seine Laufbahn beim Bayerischen Rundfunk begann Gruber 1981 als Assistent des Fernsehdirektors Helmut Oeller. Drei Jahre später wechselte er in den Programmbereich Familie und Serie im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks und übernahm dort die Leitung der Redaktion "Familie". 1986 berief ihn Intendant Reinhold Vöth als Leiter der Hauptabteilung Intendanz. 1990 wurde Gruber Leiter des Studios Franken in Nürnberg und war in dieser Funktion zugleich Hauptabteilungsleiter in der Fernseh- wie der Hörfunkdirektion. Von 1995 bis 2002 war er Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks. Seit Januar 2002 ist er BR-Intendant und seit dem 1.1.2005 auch Vorsitzender der ARD.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: